ADAC Logo
Maps
Route planen

Barbados

Route planen

Bei einer Reise nach Barbados erwarten Urlauber karibisch warmes, türkisblaues Wasser, weiße Zuckersandstrände unter Palmen und Sonne, Sonne, Sonne. Barbados gehört zur Inselkette der Kleinen Antillen und die Küsten säumen traumhafte Strände. Schnorchler bevorzugen die windgeschütztere Westküste, Surfer die Ostküste. Doch die Karibikinsel bietet auch kulturelle Sehenswürdigkeiten. Die Hauptstadt Bridgetown an der Südwestküste des Inselstaates punktet mit einer Altstadt aus der britischen Kolonialzeit und interessanten Museen. Urlauber können aber auch Naturschätze wie Harrison's Cave oder Fischerdörfer wie Bathsheba und Oistins erkunden und Attraktionen wie die Oistins Friday Night Fish Fry oder karibische Party-Nächte in Holetown erleben.

Sehenswürdigkeiten auf Barbados

Die Hauptstadt Bridgetown bezaubert mit Gebäuden im britischen Kolonialstil, darunter die anglikanische Kathedrale, das Harrison College und die St. Anne's Garrison. Zu den Sehenswürdigkeiten gehört auch der zentrale National Heroes Square mit dem Parlamentsgebäude und einem Denkmal für Admiral Nelson, das 30 Jahre älter ist als die Nelsonsäule auf dem Londoner Trafalgar Square. Eine weitere historische Sehenswürdigkeit ist die Zuckerplantage St. Nicholas Abbey im Norden der Insel mit einem jakobinischen Herrenhaus und einer Rumdestillerie. Zu den Attraktionen der aus Riffkalken entstandenen Insel zählen aber auch Höhlen wie Harrison's Cave mit unterirdischen Wasserläufen und Becken.

Aktivurlaub auf Barbados

Barbados begeistert mit paradiesischen Sandstränden, Hotels und Wassersportangeboten. Am Pebbles Beach in Bridgetown und am Mullins Beach geht es lebhaft zu. Das Fischerdorf Bathsheba lockt zum Surfen im Soup Bowl (Suppenschüssel), so genannt wegen der wild schäumenden Brandung. Kitesurfer zieht es zum Silver Sands Beach an der Südküste. Schnorchler und Taucher können die bunte Unterwasserwelt und Schiffswracks erkunden. Beliebt sind Ausflüge in die Animal Flower Cave, der zum Atlantik offenen Meereshöhle mit Seeanemonen und natürlichen Schwimmbecken, und zum Korallenriff im Folkestone Marine Park.

Highlights & Sehenswertes

Unterkunft Aktivitäten Architektur & Denkmal Veranstaltungen Gastronomie Gesundheit & Wellness Landschaft & Natur Museen & Ausstellungen Service ADAC vor Ort Ladestation Tour Stadtbild & Ortsbild & Ensemble
Barbados entdecken

Wissenswertes

Die fliegenden Fische sind typisch für die Gewässer um Barbados. Die Fische beschleunigen unter Wasser auf 55 km/h, stoßen mit Schwung durch die Wasseroberfläche und segeln mithilfe ihrer ausgebreiteten Brustflossen bis zu 40 m weit übers Meer.

Beliebte Ziele in Barbados

Häufig gestellte Fragen

Das Klima auf Barbados ist konstant, es ist das ganze Jahr über karibisch warm. Auch die Temperaturen am Tag und in der Nacht unterschieden sich wenig. Die beste Reisezeit ist in den Monaten der Trockenzeit von Dezember bis Mai, wenn die Temperaturen durchschnittlich zwischen 21 °C und 31 °C liegen. In der Regenzeit von Juni bis November betragen sie 23 °C bis 31 °C, in diesen Monaten fallen die meisten Niederschläge und außerdem ist Hurrikan-Saison, sodass es Wirbelstürme geben kann.