ADAC Logo
Maps
Route planen

Grönland

Route planen

Grönland fasziniert als ungewöhnliches Reiseziel mit arktischen Landschaften, Gletschern, Fjorden, imposanten Felsen und Eisbergen, eine in allerlei Weiß- und Blautönen schimmernde Welt mit Tupfen bunter Häuser in den grönländischen Siedlungen. Im kurzen Sommer scheint die Mitternachtssonne. Die eisfreien Küstenregionen bezaubern mit frischem Grün und zarter Blütenpracht. Der lange, dunkle Winter ist die magische Zeit der Nordlichter und der Ausflüge mit dem Hundeschlitten. Viele Reisende interessiert die Kultur der Inuit. Die meisten Orte liegen an der Westküste, auch die grönländische Hauptstadt Nuuk. Beliebte Reiseziele sind die Stadt Ilulissat an der Diskobucht und dem Ilulissat-Eisfjord sowie der unberührte Nationalpark Nordostgrönland, das Reich der Eisbären und Moschusochsen.

Sommer in Grönland

Der Sommer ist als Zeit der Mitternachtssonne ideal, um Grönland zu erkunden. Von Juni bis August steht die Sonne täglich 24 Stunden am Himmel. Südgrönland überrascht mit mildem Klima und einer erstaunlichen Vielfalt an Landschaften. Eine sommerliche Seereise entlang der Westküste führt von Ort zu Ort, Stadt zu Stadt, durch schmale Fjorde, vorbei an glitzernden Eisbergen bis zu den Gletschern. Die Schiffe laufen Nanortalik, Qaqortoq, Narsarsuaq in Südgrönland an und in Westgrönland die Hauptstadt Nuuk, Kangerlussuaq, Sisimiut und Illulissat. Reisende können von Illulisat aus Bootstouren zur Walbeobachtung, Kajaktouren in der Diskobucht, Ausflüge durch den Eisfjord und Gletscherwanderungen machen.

Grönland im Winter

Der Winter ist die beste Reisezeit für Hundeschlittenfahrten und Schneemobiltouren. Auch über die vereisten Buchten und Fjorde führen nun Wege. Ansonsten verbinden Helikopter und kleinmotorige Flugzeuge die Siedlungen miteinander. Klirrender Forst, klare Sternenhimmel und Nordlichter sorgen für magische Eindrücke bei den Reisenden, die in den Wintermonaten Februar und März auch in Iglus übernachten können.

Highlights & Sehenswertes

Unterkunft Aktivitäten Architektur & Denkmal Veranstaltungen Gastronomie Gesundheit & Wellness Landschaft & Natur Museen & Ausstellungen Service ADAC vor Ort Ladestation Tour Stadtbild & Ortsbild & Ensemble
Grönland entdecken

Wissenswertes

Das Wort Inuit bedeutet Menschen. Die Einzahl lautet Inuk. Und Grönland heißt auf Grönländisch Kalaallit Nunaat, das Land der Menschen. Die Inuitkultur ist eine in der arktischen Region verbreitete Jagdkultur. Alle Pflanzen, Tiere und die Erde sind im ursprünglich animistischen Glauben der Inuit heilig. Der Eisbär wird wegen seiner Intelligenz, Kraft, Furchtlosigkeit und Ausdauer verehrt und schmückt das Wappen Grönlands. Typisch sind Amulette und die Tunniit genannten Tätowierungen im Gesicht und an den Händen. Die traditionellen Fortbewegungsmittel Hundeschlitten und Kajak sind in Grönland allgegenwärtig, genauso wie die farbenfrohen Nationaltrachten bei festlichen Anlässen.

Beliebte Ziele in Grönland

Häufig gestellte Fragen

Grönland ist die mit 2,16 Mio qkm flächenmäßig größte Insel der Welt, die kein eigener Kontinent ist. Grönland gehört zum Königreich Dänemark, gezahlt wird mit dänischen Kronen. Trotzdem ist das Land weitgehend autonom und kein EU-Mitglied. Grönländisch, eine Inuit-Sprache, ist Amtssprache. Dänisch wird als erste Fremdsprache in der Schule gelehrt.