ADAC Logo
Maps
Route planen

Südkorea

Route planen
2

Das Reiseziel Südkorea fasziniert durch seine Kontraste. Wolkenkratzer und Kirschbäume, Leuchtreklamen und kleine Fischerdörfer, Großstadtdschungel und unberührte Natur vereinen sich zu einem faszinierenden Gesamtbild des südostasiatischen Landes. Sogar in der bunten Hightech-Glitzerwelt von Metropolen wie Seoul, Busan und Incheon wird die Jahrtausende alte Hochkultur an vielen Orten lebendig: Faszinierende Tempelanlagen, prachtvolle Paläste sowie Musik- und Tanzfestivals bieten Einblicke in die lange und glanzvolle Geschichte des Urlaubslandes. Nicht zu vergessen die exzellente koreanische Küche, die mit ihren Reisgerichten, gegrilltem Fisch und Fleisch den Gaumen erfreut. Das fermentierte Gemüse Kimchi zählt sogar zum immateriellen Kulturerbe der Menschheit!

Reiseziel Großstadt: die Metropole Seoul

Der wohl schönste Blick hinunter auf die schillernde Hauptstadt offenbart sich Reisenden vom N Seoul Tower auf dem Namsan Berg mitten in Seoul. Von hier oben schweift der Blick über so manche Sehenswürdigkeit: die 18 km lange Stadtmauer, Gyeongbokgung, der größte der fünf Paläste der Joseon-Dynastie, das Shoppingparadies Dongdaemun Design Plaza der Stararchitektin Zara Hadid und den Temoel Jogyesa, das Zentrum des koreanischen Buddhismus. Wieder zurück im Trubel Seouls sollte man sich den Besuch eines traditionellen Teehauses nicht entgehen lassen, z. B. in den Vierteln Insa-dong oder Bukchon. Schön ist auch ein Bummel über den kunterbunten Namdaemun Markt, der auch für sein köstliches Street Food bekannt ist und niemals geschlossen hat. Zu später Stunde schließlich heißt es Eintauchen ins faszinierende Nachtleben der südkoreanischen Metropole.

Mit der U-Bahn in die Natur – der Bukhansan Nationalpark

In unmittelbarer Nachbarschaft zur Hauptstadt Seoul und sogar mit der U-Bahn zu erreichen, befindet sich die markante Bergwelt des Bukhansan Nationalpark. Er ist ein beliebtes Naherholungsziel, aber auch Wanderer und Kletterer finden an den mitunter steilen Granitwänden des namengebenden Berges Bukhansan und des felsigen Insudong ihre Herausforderungen. Eine bekannte Sehenswürdigkeit im Nationalpark ist die Festung Bukhansanseong, eine von einer 8 km langen Mauer geschützte Spornburg aus dem 18. Jh.

Seefrauen und Vulkane, die Insel Jejudo

Zu den schönsten Orten Südkoreas zählt die subtropische Vulkaninsel Jejudo im Pazifik. Ein Highlight für Naturfreunde ist der Nationalpark Hallasan, in dessen Zentrum sich Südkoreas höchster Berg, der ruhende Vulkan Hallasan (1950 m) erhebt. Strandurlaubern eröffnen sich am Hamdeok Strand und am Hyeopjae Strand geradezu paradiesische Zustände mit weißem Sand und türkisblauem Wasser. Kein Wunder, dass die Insel bei koreanischen Paaren ein beliebtes Reiseziel für die Flitterwochen ist. Darüber hinaus ist Jujido bekannt für seine Haenyeo, die Seefrauen. Dabei handelt es sich um Taucherinnen, die nur mit Neoprenanzug, Taucherbrille und Flossen ausgerüstet Tintenfische, Seeigel und Seeohren aus bis zu 20 m Tiefe heraufholen. Um den Atem minutenlang anzuhalten zu können, bedarf es eines jahrelangen Trainings.

Highlights & Sehenswertes

Unterkunft Aktivitäten Architektur & Denkmal Veranstaltungen Gastronomie Gesundheit & Wellness Landschaft & Natur Museen & Ausstellungen Service ADAC vor Ort Ladestation Tour Stadtbild & Ortsbild & Ensemble
Südkorea entdecken

Wissenswertes

Südkoreas Kultur ist so alt wie fassettenreich, und die Südkoreaner verbinden mit ihr großen Stolz. Das drückt sich auch in der Sprache aus. Das Wort Han bedeutet gut und wird vielen kulturellen Errungenschaften vorangestellt: Hansori (Musik), Hanok (Wohnhaus) oder Hansik (koreanische Küche).

Beliebte Ziele in Südkorea

Häufig gestellte Fragen

Die Zeitverschiebung zwischen Mitteleuropa und Südkorea beträgt je nach Sommer- oder Winterzeit +7 bzw. +8 Stunden. In Südkorea findet keine jahreszeitliche Zeitumstellung statt.