Bauwerke

Burg Trencín

Trencín
Route planen

Die Burg Trenčín (Trenčiansky hrad) wurde seit dem 11. Jh. ausgebaut. Ältester Teil aus dieser Zeit ist der Bergfried, der Mathias Turm. Er wurde um 1270 mit Ziegeln verkleidet. Aus der zweiten Hälfte des 14. Jh. stammt der Ludwig Palast, in dessen 1. Obergeschoss eine Sammlung von Waffen des 13. bis 19. Jh. ausgestellt ist. Um 1430 ließ Kaiser Sigismund von Luxemburg für seine Frau den Barbara-Palast bauen. Hier gelangen Besucher in den großen Rittersaal, den größten Raum der Burg, bevor es durch die Wohngemächer geht. Als letzte Erweiterung kam Anfang des 16. Jh. der Zápolya-Palast hinzu, in dem die heute die Gemäldesammlung der Adelsfamilie Zápolya präsentiert wird. Zu dieser gehören Werke vom Ende des 16. Jh. bis zum Ende des 19. Jh., die sich früher in verschiedenen Schlössern der Familie befanden.

Kontakt

Öffnungszeiten & Preise

April 1 bis October 31
Montag
9:00 AM bis 4:30 PM
Dienstag
9:00 AM bis 4:30 PM
Mittwoch
9:00 AM bis 4:30 PM
Donnerstag
9:00 AM bis 4:30 PM
Freitag
9:00 AM bis 4:30 PM
Samstag
9:00 AM bis 4:30 PM
Sonntag
9:00 AM bis 4:30 PM

In der Umgebung

Alle anzeigen

Beliebte Ziele in Bezirk Trenčin

Fehler melden
Haben Sie fehlerhafte Daten auf dieser Seite entdeckt? Wir freuen uns über eine Meldung von Ihnen und werden das Problem beheben.
Inhalt bereitgestellt durch: ADAC Redaktion
ADAC Redaktion