Zum alten ADAC Maps
Landschaft & Natur

Eldgjá

Kirkjubæjarklaustur
Route planen

Die Vulkanspalte Eldgjá, die ›Feuerspalte‹, entstand in Folge von Ausbrüchen zwischen 934 und 938. Sie beginnt unter dem Eis des Mýrdalsjökull, einem Gletscher am Vulkan Katla, und verläuft mit Unterbrechungen über 75 km in nordwestlicher Richtung fast bis zum Vatnajökull. Eldgjá ist die größte Vulkanspalte der Welt, geprägt von steilen, moosbewachsenen Hängen.
Etwa auf der Hälfte öffnet sich eine rund 8 km lange Schlucht, die zu den beeindruckendsten Abschnitten der Vulkanspalte gehört und sich gut durchwandern lässt. Die Schlucht heißt ebenfalls Eldgjá und ist bis zu 150 m tief und 600 m breit. Höhepunkt ist der Wasserfall Öfærufoss, der über zwei Kaskaden schäumend in die Schlucht stürzt. Den besten Blick von oben auf die Spalten-Lava-Landschaft bietet der Berg Herðubreiðarháls (769 m).
Von der Ringstraße aus ist die Eldgjá-Schlucht über die Straße 208, die dann in die Hochlandpiste F 208 übergeht, zu erreichen.

Kontakt

Gjátindur
***** Kirkjubæjarklaustur, Island

Beliebte Ziele in Region Süd

Inhalt bereitgestellt durch: ADAC Redaktion
ADAC Redaktion