Ortsbild

Klosterruine Selja

Selje
Route planen

Auf der dem Ort Selje vorgelagerten Insel Selja zeugen die Ruinen eines Benediktinerklosters aus dem Beginn des 12. Jh. von der Christianisierung Norwegens. Oberhalb des Klosters kann man in einer Höhle und in rekonstruierten Resten einer kleinen Kirche der tragischen Geschichte der hl. Sunniva nachspüren. Diese irische Prinzessin, übrigens die einzige weibliche Heilige Norwegens, starb hier im 10. Jh. unter einer Steinlawine, nachdem sie sich einem heidnischen Freier verweigert hatte. Wundersame Erscheinungen ihres Leichnams erregten Aufsehen und machten das Inselchen prompt zum zweitgrößten mittelalterlichen Wallfahrtsort des Landes nach Trondheim.

Kontakt

Öffnungszeiten & Preise

May 1 bis August 31

Mai bis August Überfahrt mit dem »Klosterboot«.

Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Samstag
Sonntag

In der Umgebung

Alle anzeigen
Die schönsten deutschen Nordseeinseln
Fehler melden
Haben Sie fehlerhafte Daten auf dieser Seite entdeckt? Wir freuen uns über eine Meldung von Ihnen und werden das Problem beheben.

Klosterruine Selja

Inhalt bereitgestellt durch: ADAC Redaktion
ADAC Redaktion