Zum alten ADAC Maps
Landschaft & Natur

Ódáðahraun

Reykjahlið
Route planen

Islands größtes zusammenhängendes Lavafeld, das Ódáðahraun, erstreckt sich nördlich des Vatnajöjull auf einer Höhe von 500-700 m über eine Fläche von 4500 km². Die Lava stammt von mehreren nacheiszeitlichen Ausbrüchen. Das Ódáðahraun gehört zu den edaphischen Wüsten, in denen der Niederschlag aufgrund des porösen Untergrunds schnell versickert und Vegetation kaum eine Chance hat, sich zu entfalten. Einzig an den wenigen Flüssen, die vom Vatnajökull kommen, zeigt sich die Landschaft ein wenig grün. Ansonsten besteht das Ódáðahraun aus einer weiten, grauen, manchmal geradezu bedrohlich düsteren Fläche. Zugleich ist sie aber auch geheimnisvoll. In früheren Jahrhunderten flohen Verurteilte in diese Einsamkeit, um sich dort zu verstecken. Daher auch ihr Name: Lavafeld der Missetäter.

Kontakt

Beliebte Ziele in Region Süd

Inhalt bereitgestellt durch: ADAC Redaktion
ADAC Redaktion