Zum alten ADAC Maps

Dunedin

Dunedin
Route planen

Stattliche Kolonialbauten dienen in Dunedin als imposante Kulisse für eine lebendige Studentenszene. In der von Schotten gegründeten Stadt findet man keine Spur der sprichwörtlichen Sparsamkeit. In frühen Goldrausch-Tagen wurde großzügig aus Stein gebaut.

Zentrum ist der achteckige Platz ›Octagon‹, an dessen Nordwestseite die neugotische St. Paul's Cathedral emporragt. Auch die örtliche i-SITE ist hier beheimatet. Der Platz ist ein guter Ausgangspunkt für einen Rundgang – inklusive Schaufensterbummel auf der George Street.

Highlights & Sehenswertes

Unterkunft Aktivitäten Architektur & Denkmal Veranstaltungen Gastronomie Gesundheit & Wellness Landschaft & Natur Museen & Ausstellungen Service Ladestation Tour Stadtbild & Ortsbild & Ensemble
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Railway Station Dunedin
Den schmucken Bahnhof (1904) im Stil der flämischen Renaissance zieren außen grauer Basalt- und weißer Kalkstein. Die Südwestecke nimmt ein 37 m hoher Uhrturm ein. Die Haupthalle begeistert durch einen farbigen Mosaikboden, eine umlaufende Galerie mit filigranem Geländer und eine Stuckdecke.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Larnach Castle Dunedin
Die burgähnliche Villa von 1887 war Schauplatz einer tragischen Familiengeschichte, in deren Verlauf sich ihr Erbauer, der Bankier und Politiker William Larnach, kurz vor dem Bankrott das Leben nahm. Bei einer Führung schreitet man die elegant geschwungene Holztreppe zum luftigen Ausguck auf dem Aussichtsturm hinauf. Von hier bietet sich ein großartiger Rundblick über Otago Harbour, den Pazifik und die Otago-Halbinsel. Der große Park verlockt zu einem Spaziergang, der einstige Ballsaal zu einer Kaffeepause. Die Larnach Lodge und der umgebaute ehemalige Pferdestall Stable Stay bieten Platz für Übernachtungsgäste.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal University of Otago Dunedin
1871 öffnete am Nordrand der City die erste Hochschule Neuseelands ihre Tore. Heute beleben rund 20.000 Studenten die neugotischen Gemäuer mit dem markanten Clocktower (362 Leith Street).
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Otago Museum Dunedin
Das 1868 gegründete Museum fasziniert mit Ausstellungen zu Geologie, Natur und Kultur - auch der der Maori - des südlichen Neuseeland.
Tipp der ADAC Redaktion
Landschaft & Natur Penguin Place Dunedin
Die von Farmer Howard McGrouther auf seinem Grund errichteten Hütten sind eine geschützte Heimstatt für die seltenen Gelbaugenpinguine (yellow eyed penguin, auf Maori: hoiho) und eine Attraktion für Touristen. Besucher werden in gut getarnten Gräben durch die kleine Kolonie geführt und haben so die Möglichkeit, die scheuen Tiere aus nächster Nähe zu beobachten, ab Mitte Oktober zusammen mit ihren Küken. Besonders gut stehen die Chancen auf intensive Erlebnisse am späteren Nachmittag, wenn die Pinguine aus dem Wasser zurückkommen. Zwischen Dezember und März sollten die 90-minütigen Führungen vorab reserviert werden.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Olveston Historic Home Dunedin
Auf einem Hügel oberhalb der Innenstadt gelegen, ist Olveston House im Rahmen einer Führung (Voranmeldung empfohlen) zu besichtigen. Die stattliche Villa, erbaut zu Beginn des 20. Jh., gehörte der wohlhabenden Kaufmannsfamilie Theomin und ist reich mit Antiquitäten und anderen Kostbarkeiten ausgestattet.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Fletcher House Dunedin
Eine Rarität ist das wohnliche Musterholzhaus aus dem frühen 20. Jh., das der schottische Baumeister James Fletcher errichtete. Nirgendwo sonst in Neuseeland gibt es die Gelegenheit, eine restaurierte, stilecht möblierte Villa im Edwardianischen Stil zu besichtigen.
Tipp der ADAC Redaktion
Landschaft & Natur Otago Peninsula Dunedin
Dunedin ist ein ideales Basislager für die Erkundung der Otago Pen­insula und ihrer wunderbaren Tierwelt. Von der mit knapp 130 000 Einwohnern zweitgrößten Stadt der Südinsel führt die Portobello Road auf die Halbinsel und schlängelt sich dort aussichtsreich entlang des Otago Harbour.
Tipp der ADAC Redaktion
Landschaft & Natur Royal Albatross Centre Dunedin
Nirgendwo sonst auf der Erde nisten Königsalbatrosse so dicht bei Menschen wie auf dem Taiaroa Head. Das Visitor Centre informiert über die gewaltigen Seevögel und bietet einstündige Führungen. Vom überdachten Ausguck auf dem felsigen Kap kann man die Tiere mit dem Fernglas beobachten. Ab Januar/Februar werden die Küken großgezogen. An- und Abflug der Eltern ist auch während einer einstündigen Bootstour auf der ›Monarch‹ ab Wellers Rock, 3 km südlich, gut zu beobachten. Allerdings sind Albatross-Touren nicht preiswert.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Toitu Otago Settlers Museum Dunedin
Das hochmoderne Heimatmuseum erzählt von der goldreichen Pionierzeit und den Erfahrungen der Maori bei der Besiedelung durch Europäer. Es präsentiert auch die älteste Lokomotive Neuseelands.
Tipp der ADAC Redaktion
Aktivitäten Saint Clair Beach Dunedin
Der Badestrand 10 Fahrminuten vom Zentrum entfernt lockt mit weichem Sand, einer schicken Promenade und als idealer Surfspot. Im wohlhabenden Stadtteil Saint Clair haben sich nette Cafés, Bars und gute Restaurants eingerichtet.
Tipp der ADAC Redaktion
Landschaft & Natur Penguin Beach Dunedin
Am Penguin Beach haben sich Gelbaugenpinguine auf privatem Farmland niedergelassen - in direkter Nachbarschaft zu Zwergpinguinen (little blue penguins): Hin kommt man nur im Rahmen einer geführten Geländewagen-Tour (10.15 Uhr bis 1 Std. vor Einbruch der Dunkelheit, Tel. 00 64/(0)34 78 11 50, Natures Wonders). Unterwegs sind eine ganze Reihe anderer Seevögel sowie Robben in ihrer Kolonie zu sehen.
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Baldwin Street Dunedin
Die Planung der Stadt Dunedin erfolgte, wie bei der Erschließung Neuseelands im 19. Jh. üblich, in London. Man überzog das Stadtgebiet mit einem schachbrettartigen Straßennetz - ohne Rücksicht auf die Topografie. Ausbaden mussten das die Straßenbauer und Anwohner vor Ort. Wäre die Baldwin Street asphaltiert, könnte an einem heißen neuseeländischen Sommertag der Belag schmelzen und die Straße hinunterlaufen. Daher erhielt sie eine Oberfläche aus Beton. Im Januar 2000 stellte der Deutsche Thomas Hugenschmidt mit seinem Fahrrad bergab einen Geschwindigkeitsrekord von 117,3 km/h auf. Die Straße erreicht an ihrer steilsten Stelle eine Steigung von 35 Prozent, das heißt, dass sie pro 100 m in waagerechter Richtung 35 m an Höhe zunimmt.
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Dunedin Dunedin
Stattliche Kolonialbauten dienen in Dunedin als imposante Kulisse für eine lebendige Studentenszene. In der von Schotten gegründeten Stadt findet man keine Spur der sprichwörtlichen Sparsamkeit. In frühen Goldrausch-Tagen wurde großzügig aus Stein gebaut. Zentrum ist der achteckige Platz ›Octagon‹, an dessen Nordwestseite die neugotische St. Pauls Cathedral emporragt. Auch die örtliche i-SITE ist hier beheimatet. Der Platz ist ein guter Ausgangspunkt für einen Rundgang – inklusive Schaufensterbummel auf der George Street.
Tipp der ADAC Redaktion
Landschaft & Natur Glenfalloch Woodland Garden Dunedin
Der üppige, 1871 angelegte Garten in Glenfalloch (gälisch für ›verstecktes Tal‹) animiert zu Spaziergängen unter weit ausladenden Bäumen, vorbei an prächtigen Rhododendren, Azaleen, Magnolien und exotischen Pflanzen. Das gemütliche Café in dem historischen Landhaus lohnt zu jeder Zeit einen Besuch.
Tipp der ADAC Redaktion
Service Tourismusinformation Dunedin Dunedin
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Broad Bay  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble North East Valley  
Dunedin entdecken

Beliebte Ziele in Otago