Bauwerke

Castello Malaspina

Bosa
Route planen

Aus Bosas Altstadt führt ein etwa halbstündiger Spaziergang über die von Kletterrosen behangene Treppe Scalinata delle Rose hinauf zum Castello Malaspina. Die auch Castello Serravalle genannte Burg wurde ab 1112 für das Malaspina-Geschlecht aus Genua errichtet. Anfang des 14. Jh. kam der aus rotem Trachyt erbaute Nordturm hinzu, in der Zeit der spanischen Besatzung der fünfeckige Westturm.
Außerordentlich schön ist das Panorama. Fruchtbare Wein- und Olivenhänge, Palmen und kleine Gärten ziehen sich bis hoch in die nahen Berge. Auf dem Weg zum Aussichtspunkt passiert man den überwucherten Innenhof an der Kapelle Nostra Signora di Regnos Altos. Die kleine Kirche birgt schöne Fresken toskanischer Meister aus dem 14. Jh. Sie zeigen Heilige und das Letzte Abendmahl sowie eine Allegorie der Vergänglichkeit mit drei Königen und den auf sie wartenden offenen Särgen.

Kontakt

Öffnungszeiten & Preise

June 1 bis June 30
Führungen in deutscher Sprache für Gruppen nach Voranmeldung.
Montag
10:00 AM bis 1:00 PM
und 3:30 PM bis 6:00 PM
Dienstag
10:00 AM bis 1:00 PM
und 3:30 PM bis 6:00 PM
Mittwoch
10:00 AM bis 1:00 PM
und 3:30 PM bis 6:00 PM
Donnerstag
10:00 AM bis 1:00 PM
und 3:30 PM bis 6:00 PM
Freitag
10:00 AM bis 1:00 PM
und 3:30 PM bis 6:00 PM
Samstag
10:00 AM bis 1:00 PM
und 3:30 PM bis 6:00 PM
Sonntag
10:00 AM bis 1:00 PM
und 3:30 PM bis 6:00 PM

In der Umgebung

Alle anzeigen
Im Nachtzug durch Europa: Die besten Routen

Beliebte Ziele in Sardinien

Fehler melden
Haben Sie fehlerhafte Daten auf dieser Seite entdeckt? Wir freuen uns über eine Meldung von Ihnen und werden das Problem beheben.

Castello Malaspina

Inhalt bereitgestellt durch: ADAC Redaktion
ADAC Redaktion