Museen

Naturhistorisches Museum

Wien
Route planen

Unter den rund 30 Millionen Sammlungsobjekten hält das Naturhistorische Museum Wien für seine Gäste so manche Überraschung bereit. Eine umfangreiche Meteoritensammlung, die 29.500 Jahre „junge“ Venus von Willendorf und eine lange Liste ausgestorbener Tiere zählen zu den Highlights. Ebenso wie der Sauriersaal, aus dem bereits aus einiger Entfernung ein furchteinflößendes Brüllen zu vernehmen ist. Verantwortlich ist ein lebensgroßer Allosaurus fragilis, der vor etwa 150 Millionen Jahren auf der Erde wandelte. Naturgeschichte spannend, realistisch und naturnah aufbereitet: Nicht von ungefähr zählt das Museum weltweit zu einem der beliebtesten seiner Art.

Von den Anfängen des naturwissenschaftlichen Weltmuseums

Der 10. August 1889 markiert die Eröffnung des ganz im Zeichen der Naturwissenschaften stehenden Museums. Bereits optisch erweist sich das Gebäude im Stil des regionalen Historismus als wahres Meisterwerk. Mit Kaiser Franz Joseph I. als Auftraggeber und Gottfried Semper und Karl Freiherr von Hasenauer als führende Architekten verwundert dies nicht. Auch das Innere steht für erstklassige Qualität und Opulenz. Schließlich bietet es umfangreichen kaiserlichen Sammlungen aus der Hofburg ein Zuhause.

Ein unwiderstehlicher Anziehungspunkt – nicht nur für Naturforschende

Der inzwischen über 100 Jahre alte Bau offeriert wertvolle Einblicke in die Geschichte unseres Planeten. Der Leitsatz seines Gründers Kaiser Franz Josef I. schmückt die Fassade des Museums: „Dem Reiche der Natur und seiner Erforschung“. Entsprechend dient das Bauwerk nicht nur der sicheren Aufbewahrung unbezahlbarer Zeugnisse der Vergangenheit. Vielmehr verfolgt es auch das Ziel, diese einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Leidenschaft für Naturgeschichte wecken: ein interaktiver Ansatz

Dass im Wiener Naturmuseum keine Langeweile aufkommt, dafür sorgen so imposante Exponate wie der bereits beschriebene Allosaurus. Interaktivität ist ausdrücklich gewünscht, um den Interessen einer heterogenen Schar der Besucherinnen und Besucher gerecht zu werden – von Klein bis Groß. Erreicht wird diese unter anderem durch den Einsatz multimedialer Technik, allen voran Hands-on-Stationen, die zum Mitmachen einladen.

Kontakt

Öffnungszeiten & Preise

January 1 bis December 31
Einlass bis 30 Minuten vor Schließung
Montag
9:00 AM bis 6:30 PM
Mittwoch
9:00 AM bis 9:00 PM
Donnerstag
9:00 AM bis 6:30 PM
Freitag
9:00 AM bis 6:30 PM
Samstag
9:00 AM bis 6:30 PM
Sonntag
9:00 AM bis 6:30 PM

Geschlossen

January 1 bis December 31
Einlass bis 30 Minuten vor Schließung
Dienstag

Erlebnisse in der Nähe

Angebote für unvergessliche Momente

In der Umgebung

Alle anzeigen
Sehenswürdigkeiten in Wien: Die besten Tipps

Wissenswertes zum Naturhistorischen Museum

Das Naturmuseum ist zentral in der Innenstadt gelegen, direkt am Ring. Mit Blick auf das begrenzte Parkangebot empfiehlt sich für die Anreise ein Ausweichen auf öffentliche Verkehrsmittel.

Häufig gestellte Fragen

Wer gerne auf eigene Faust loszieht, sollte zu Museumsplan oder Karte greifen. Alternativ bieten sich Führungen an. Im Anschluss lassen sich die gewonnenen Einblicke wunderbar in einem traditionsreichen österreichischen Kaffeehaus wie dem Café Central verarbeiten.

Fehler melden
Haben Sie fehlerhafte Daten auf dieser Seite entdeckt? Wir freuen uns über eine Meldung von Ihnen und werden das Problem beheben.
Inhalt bereitgestellt durch: ADAC Redaktion
ADAC Redaktion