Landschaft

Parc national des Cévennes

Florac
Route planen

Mit über 3200 qkm ist der 1970 entstandene Nationalpark der größte in Frankreich - und der einzige, der bewohnt ist. Der Park umfasst verschiedene Berge und Hochplateaus, etwa den Mont Lozère (1699 m), den Mont Aigoual (1567 m) und die Hochebene Causse Méjean (800-1200 m). Über 150 Vogelarten leben hier, darunter Auerhahn und Gänsegeier, sowie seit 1990 die ausgewilderten kleinen Przewalski-Wildpferde, die einst durch ganz Europa galoppierten und heute nur noch in der Mongolei in Freiheit leben.
Zentraler Ort des Nationalparks ist Florac am östlichen Rand der Tarn-Schlucht. In seinem aus dem 17. Jh. stammenden Schloss ist das Informationszentrum des Nationalparks beheimatet.

Kontakt

August 1 bis August 31
Ostern bis Allerheiligen tgl. 9.30-12.15 und 13.30-17.30 Uhr. Nebensaison Mo-Fr 14.30-17.30 Uhr.
Montag
9:00 AM bis 6:30 PM
Dienstag
9:00 AM bis 6:30 PM
Mittwoch
9:00 AM bis 6:30 PM
Donnerstag
9:00 AM bis 6:30 PM
Freitag
9:00 AM bis 6:30 PM
Samstag
9:00 AM bis 6:30 PM
Sonntag
9:00 AM bis 6:30 PM

In der Umgebung

Leider sind im näheren Umkreis keine Vorschläge vorhanden.

Alle anzeigen
Sehenswürdigkeiten in Paris – vom Eiffelturm bis Montmartre

Beliebte Ziele in Occitanie

Fehler melden
Haben Sie fehlerhafte Daten auf dieser Seite entdeckt? Wir freuen uns über eine Meldung von Ihnen und werden das Problem beheben.

Parc national des Cévennes

Inhalt bereitgestellt durch: ADAC Redaktion
ADAC Redaktion