ADAC Logo
Maps
Route planen

Ägypten

Route planen

Ägypten, das Land der Pharaonen und Pyramiden, begrüßt Reisende zwischen Rotem Meer und Mittelmeer mit faszinierenden Sehenswürdigkeiten, traumhaften Stränden und fantastischen Tauchrevieren. Der Nil ist die Lebensader inmitten der Wüste, im fruchtbaren Niltal liegen auch die ägyptische Hauptstadt Kairo und südlich davon die Pyramiden von Gizeh. Ägypten-Urlauber können bei einer Nilkreuzfahrt zwischen Luxor und Assuan jahrtausendealte Tempelanlagen und Gräber von Pharaonen besichtigen. Ein Badeurlaub am Roten Meer begeistert Taucher und Schnorchler, denn in den Korallenriffen vor der Küste tummeln sich bunte Fischschwärme und Meeresschildkröten. Neben Hurghada erfreut sich der Badeort Sharm el Sheikh auf der Sinai-Halbinsel großer Beliebtheit, weil von hier auch schöne Wüstentouren ins Hinterland möglich sind.

Badeurlaub an Ägyptens Küsten

Als Reiseziele für einen entspannten Badeurlaub eigenen sich neben Hurghada mehrere Badeorte am Roten Meer mit feinsandigen Stränden, Badebuchten und Korallenriffen, darunter El Gouna und Marsa Alam. Besonders beliebt bei Urlaubern ist Sharm el Sheikh auf der Sinai-Halbinsel am Golf von Aqaba. Der quirlige Badeort bietet neben langen Sandstränden, Mangrovenwäldern, Korallenriffen und einer artenreichen Unterwasserwelt, geschützt als Ras Mohammed Unterwasser-Nationalpark. Außerdem können Urlauber eine Wüstensafari zum Katharinenkloster am Berg Sinai unternehmen. An der Mittelmeerküste wiederum gibt es versunkene Städte und die vogelreichen Lagunen des Nildeltas zu entdecken.

Nilkreuzfahrt durch Ägypten

Eine klassische Nilkreuzfahrt führt Reisende von Luxor nach Assuan und ist verbunden mit Besuchen der Pharaonengräber im Tal der Könige und den imposanten Tempelanlagen in Esna, Edfu und Kom Ombo. Assuan bezaubert mit dem Nil-Katarakt uns den Nil-Inseln. Ausflügen führen von hier zum Tempel Abu Simbel, der für den Bau des Assuan-Staudamms versetzt wurde.

Highlights & Sehenswertes

Unterkunft Aktivitäten Architektur & Denkmal Veranstaltungen Gastronomie Gesundheit & Wellness Landschaft & Natur Museen & Ausstellungen Service ADAC vor Ort Ladestation Tour Stadtbild & Ortsbild & Ensemble
Ägypten entdecken

Wissenswertes

Die erste Pyramide, eine Stufenpyramide, ließ sich der Pharao Djoser um 2700 v. Chr. in Sakkara, 20 km südlich von Kairo, als Grabstätte errichten. Einerseits architektonisch stilisierter Grabhügel, andererseits symbolische Treppe zur Sonne, die als Sonnengott Re angebetet wurde. Der verstorbene Pharao konnte auf diesem Weg zur höchsten Gottheit und zur Unsterblichkeit gelangen. Später wurden die Pyramiden immer höher. Die drei Pyramiden von Gizeh südlich von Kairo wurden für die Pharaonen Cheops, Mykerinos und Chephren erbaut. Die Cheops-Pyramide aus dem Jahr 2560 v. Chr. ist die älteste und größte Pyramide von Gizeh und war Tausende Jahre lang das höchste Bauwerk der Welt.

Beliebte Ziele in Ägypten

Häufig gestellte Fragen

Die beste Reisezeit für Ägypten ist das Winterhalbjahr von Oktober bis April, dann liegen die Tagestemperaturen durchschnittlich bei angenehm warmen 25-30 °C. Das trockene Wüstenklima sorgt in Ägypten für sehr heiße Sommer mit Tagestemperaturen bis 40 °C, im Landesinnern kann das Thermometer sogar auf 50 °C steigen. Es kommt aber auch auf das Reiseziel an, denn an der Mittelmeerküste und am Roten Meer sind die Sommer durchaus gut erträglich.