ADAC Logo
Maps
Route planen

Tunesien

Route planen
2

Tunesien ist ein faszinierendes Reiseziel: von den Urlaubsorten und Inseln mit langen Sandstränden und wilden Felsbuchten am Mittelmeer über Fischerdörfer und Hafenstädte, wie die Hauptstadt Tunis, Hammamet, Sousse und Monastir, über die Gebirgsregionen im Landesinneren mit Berberdörfern nahe Tataouine bis zu den Wüstengebieten der Sahara. Nationalparks schützen die Naturschätze Tunesiens. Städte begeistern mit Sehenswürdigkeiten wie verwinkelten Altstädten (Medinas), Festungen (Kasbahs), prächtigen Moscheen und geschäftigen Märkten (Souks). Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Tunesiens zählen die Ausgrabungen und Ruinen von Karthago. Touristenzentren sind die Insel Djerba und die Bucht von Hammamet. Ob Urlaub im All-Inklusiv-Hotel, individueller Badeurlaub oder Rundreise, das nordafrikanische Land erfüllt als Reiseziel alle Wünsche.

Reiseziele mit kulturellen Sehenswürdigkeiten

Tunis und Sousse begeistern mit ihren Medinas, die zum UNESCO-Welterbe gehören. Reisende faszinieren die archäologische Museen, Ausgrabungen und Ruinen von Karthago und El-Djem, wo die Römer das größte Kolosseum ihrer Provinz Africa errichteten. Im Norden der Hauptstadt Tunis begeistert das malerische Künstlerdorf und einstige Fischerdorf Sidi Bou Saïd. In Monastir finden sich viele Erinnerungsspuren von Habib Bourguiba, der Tunesien in die Unabhängigkeit führte und 1957 erster tunesischer Präsident wurde. In der zentralen Gebirgsregion bezaubern Berberdöfer wie Matmata, im Norden der Sahara die Oasenstädte Tataouine oder Tozeur. Die Dünen der Sahara sind nur wenige Kilometer entfernt.

Tunesien als Reiseziel für einen Badeurlaub

Die Mittelmeerküste im Norden Tunesiens, zwischen den grünen Hügeln von Tabarca und dem traumhaften Golf von Tunis, prägen von Felsen gerahmte kleine oder weit geschwungene Sandbuchten. Im Hinterland erhebt sich das Atlasgebirge. Kilometerlange feine Sandstrände und Hotels verschiedener Kategorien locken südlich der Halbinsel Cap Bon in der Bucht von Hammamet zwischen Hammamet und Sousse. Beliebtes Reiseziele für einen Badeurlaub ist die bekannteste und größte tunesische Insel Djerba, vor allem deren Nordküste, außerdem faszinieren der Hauptort Houmt Souk mit dem kleinen Hafen und der Festung Bordj-el-Kebir und die Märkte der Stadt Midoun im Inselinnern.

Highlights & Sehenswertes

Unterkunft Aktivitäten Architektur & Denkmal Veranstaltungen Gastronomie Gesundheit & Wellness Landschaft & Natur Museen & Ausstellungen Service ADAC vor Ort Ladestation Tour Stadtbild & Ortsbild & Ensemble
Tunesien entdecken

Wissenswertes

Jedes Jahr im Dezember kommen Tausende von Besuchern zum Saharafestival in die südtunesische Oasenstadt Douz, dem Tor zur Sahara. Früher war Douz ein bedeutender Stopp für Händler und Karawanen. Heute ist es das Zentrum der Mrazig, der halbnomadisch lebenden Viehzüchter. Das Festival feiert die Traditionen des Nomadenlebens mit Beduinenhochzeit, Pferde- und Kamelrennen, Musik und Tänzen.

Beliebte Ziele in Tunesien

Häufig gestellte Fragen

Tunesien hat im Norden und an der Ostküste ein mediterranes Klima mit trockenen, heißen Sommermonaten und kühlen, feuchten Wintermonaten. Der Niederschlag variiert von Norden nach Süden beträchtlich. Im Landesinnern und im Süden herrscht halbtrockenes bis trockenes Wüstenklima. In der Sahara können die Temperaturen auf über 40 °C klettern.

Die beste Reisezeit für einen Badeurlaub liegt zwischen Juni und Oktober mit angenehm warmen Wassertemperaturen des Mittelmeers. Frühjahr und Herbst sind mit milden Temperaturen für Rundreisen sowohl zu Natur- als auch zu Kulturschätzen bestens geeignet. Für Naturliebhaber, die Zugvögel beobachten wollen, empfehlen sich die Wintermonate als Reisezeit.