Zum alten ADAC Maps

Drobeta Turnu-Severin

Drobeta Turnu-Severin, Rumänien
Route planen

Sieht man sich auf der Trajansäule in Rom die dargestellte Eroberung Dakiens aufmerksam an, wird man auch die römischen Kohorten erkennen, die die Donau auf einer riesigen Holzbrücke überqueren. Die Reste dieser herausragenden Ingenieurleistung sind noch heute in der Hafenstadt Drobeta-Turnu Severin zu sehen, Einzelheiten der römischen Eroberung dokumentiert das Archäologische Museum.

Unterstrichen wird die große strategische Bedeutung dieses Flussabschnitts von den römischen Befestigungsruinen und einer Kreuzritterburg. Gigantische Ausmaße besitzt auch der 1972 flussaufwärts in der Donau errichtete Staudamm Portile de Fier (Eisernes Tor), ein Gemeinschaftswerk Rumäniens und Serbiens zur Stromgewinnung. Eine Ahnung, welche Kraft die Donau einst besaß, bekommt man noch beim Engpass von Cazane.

Highlights & Sehenswertes

Unterkunft Aktivitäten Architektur & Denkmal Veranstaltungen Gastronomie Gesundheit & Wellness Landschaft & Natur Museen & Ausstellungen Service Ladestation Tour Stadtbild & Ortsbild & Ensemble
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Museum der Region Eisernes Tor Drobeta Turnu-Severin
An der Grenze zum heutigen Serbien, nur getrennt durch die Donau, liegt Drobeta Turnu-Severin, eine mittelgroße Stadt, deren Wurzeln in der römischen Ansiedlung Drobeta liegen. Aus der Antike erhalten sind die Überreste der Trajansbrücke und eines Militärlagers. Das Museum der Region Eisernes Tor (Muzeul Regiunii Porților de Fier) informiert u.a. über die Geschichte, Ethnologie und Kunst der Gegend. Ein Schwerpunkt ist die Archäologie mit Grabungsfunden und einer Dokumentation über die römischen Eroberung.
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Drobeta Turnu-Severin Drobeta Turnu-Severin
Sieht man sich auf der Trajansäule in Rom die dargestellte Eroberung Dakiens aufmerksam an, wird man auch die römischen Kohorten erkennen, die die Donau auf einer riesigen Holzbrücke überqueren. Die Reste dieser herausragenden Ingenieurleistung sind noch heute in der Hafenstadt Drobeta-Turnu Severin zu sehen, Einzelheiten der römischen Eroberung dokumentiert das Archäologische Museum. Unterstrichen wird die große strategische Bedeutung dieses Flussabschnitts von den römischen Befestigungsruinen und einer Kreuzritterburg. Gigantische Ausmaße besitzt auch der 1972 flussaufwärts in der Donau errichtete Staudamm Portile de Fier (Eisernes Tor), ein Gemeinschaftswerk Rumäniens und Serbiens zur Stromgewinnung. Eine Ahnung, welche Kraft die Donau einst besaß, bekommt man noch beim Engpass von Cazane.
Drobeta Turnu-Severin entdecken

Beliebte Ziele in Kreis Mehedinți

Drobeta Turnu-Severin