Las Vegas

Las Vegas, NV, Vereinigte Staaten von Amerika (USA)
Route planen
3

Wo sich heute glitzernde Hotelpaläste aneinanderreihen, war vor 100 Jahren nichts als Wüste. Nachdem der Bundesstaat Nevada 1931 das Glücksspiel legalisiert hatte, setzte nach dem Zweiten Weltkrieg der erste große Tourismusboom ein. Touristinnen und Touristen kamen nicht nur zum Zocken, sondern auch um die Atomtests in der nahen Wüste zu beobachten. Ihnen folgten Showstars von Frank Sinatra bis Elvis Presley und die amerikanische Mafia, die gut an den Spielautomaten verdiente.

Erst im 20. Jahrhundert wandelte sich Las Vegas allmählich von der berüchtigten Sin City zur familienfreundlichen Destination mit vielfältigen Entertainmentoptionen und riesigen Hotels, die Themenparks gleichen. Die Las Vegas-Karte zeigt seither eine deutliche Zweiteilung: das alte Las Vegas um die Fremont Street und der von Hotels und Resorts gesäumte Las Vegas Boulevard, besser bekannt als The Strip.

Las Vegas: Reisetipps für den Erstbesuch

Die meisten Besucherinnen und Besucher wählen eines der Hotels am Strip für einen längeren Urlaub in Las Vegas. Viele Hotels sind in einem bestimmten Stil gehalten. Sie bilden Paris, Venedig oder das alte Rom nach und verblüffen mit Extras wie einer Achterbahn, die durch die Skyline von Manhattan führt oder einem Vulkan, der jeden Abend vor dem Hotel ausbricht. Viele Gäste entspannen während der Hitze des Tages im Poolbereich oder gönnen sich einen Shoppingbummel in klimatisierten Malls. Mit dem Sonnenuntergang erwacht Las Vegas in den unzähligen Casinos, Clubs, Restaurants und Shows so richtig zum Leben.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten von Las Vegas

Der Strip lässt sich mit einer guten Las Vegas-Karte leicht zu Fuß erkunden. Auf dem Stadtplan stehen alle großen Hotels und weitere berühmte Sehenswürdigkeiten wie das „Welcome to Fabulous Las Vegas“-Schild, die Hochzeitskapellen und das High Roller Riesenrad sind eingezeichnet. Die alte Casinomeile Fremont Street in der Innenstadt (Downtown) wurde mit einem Dach versehen, auf das jeden Abend eine grandiose Lichtshow projiziert wird.

Las Vegas: Routenplaner für Highlights in der Umgebung

Es lohnt sich, die Stadt für einige Tage hinter sich zu lassen und Ausflugsziele in der Umgebung zu erkunden. Mit einem Reiseführer und ADAC Maps lässt sich eine Route planen, die beispielsweise am Lake Mead und dem Hoover Dam vorbei zum Grand Canyon führt oder in den Red Rock Canyon mit seinen Wanderwegen. Ein weiteres beliebtes Ziel ist der Death Valley National Park mit dem tiefsten Punkt Nordamerikas (86 m unter dem Meeresspiegel).

Highlights & Sehenswertes

Aktivitäten Landschaft Bauwerke Museen Ortsbild Touren Gesundheit Veranstaltungen Einkaufen Gastronomie Unterkünfte Camping Tankstellen Ladestationen Service ADAC vor Ort
Las Vegas entdecken

Wissenswertes zu Las Vegas

Abendliches Entertainment muss am Strip kein Vermögen kosten. Von den berühmten Wasserspielen vor dem Bellagio Hotel bis zur Lake of Dreams Show im Wynn Las Vegas bieten die meisten Hotels abendliche Unterhaltung zum Nulltarif. Künstliche Welten wie die Kanäle von Venedig, mit elektrischen Gondeln im Hotel The Venetian, laden zum endlosen Staunen ein.

Beliebte Ziele in Nevada

Erlebnisse in der Nähe

Angebote für unvergessliche Momente
ADAC Trips App - entdecken, was Dich interessiert
Die 11 ausgefallensten Tankstellen der Welt

Teekessel, Tempel, Kiefernwald oder Raumschiff: Rund um den Globus finden sich erstaunlich fantasievolle Tankstellen. Diese Anlagen sind besonders spannend.

Beliebte Regionen und Orte

Häufig gestellte Fragen

Die großen Hotels entlang des Strips bieten kostenlose Parkplätze auch für Nichtgäste an. In der Innenstadt um die Fremont Street gibt es Parkhäuser.