Bauwerke

Hammerherrenmuseum

Lunz am See
Route planen

Das Lunzer Amonhaus ist mit seiner in den Putz der Fassade gekratzten Sgraffito-Verzierung ein schönes Beispiel für den Reichtum der einstigen Hammerherren, also der Fabrikanten, die das Eisen vom nahen Erzberg weiterverarbeiten ließen. Heute ist hier das Hammerherrenmuseum ansässig, das im Rahmen von Führungen besichtigt werden kann. Es präsentiert das ›Reich der Schwarzen Grafen‹ – so wurde die Besitzer von Hammerwerken genannt –, eine Rauchküche aus dem 16. Jh. sowie eine Ausstellung zur Eisenverarbeitung.

Kontakt

Öffnungszeiten & Preise

Mai und Oktober 2024: Mi und Sa 10 h;
1. Juni bis 30. Sept. 2024: Di–So 10 und 11.15 h
Besichtigung des Museums nur mit Führung möglich! Montag geschlossen!

In der Umgebung

Alle anzeigen

Beliebte Ziele in Niederösterreich

Fehler melden
Haben Sie fehlerhafte Daten auf dieser Seite entdeckt? Wir freuen uns über eine Meldung von Ihnen und werden das Problem beheben.
Inhalt bereitgestellt durch: ADAC Redaktion
ADAC Redaktion