Bauwerke

Château d'Amboise

Amboise
Route planen

Das bezaubernde Château d’Amboise bietet nicht nur interessante Einblicke in die prunkvolle Vergangenheit der französischen Monarchie. Vielmehr wartet die an dem Fluss Loire gelegene Königsresidenz auch mit umwerfenden Naturansichten auf. Mit ihrer einzigartigen Verschmelzung aus architektonischen Elementen, authentischen Antikmöbeln und prachtvollen Wandteppichen beschert sie Kunst- und Kulturbegeisterten unvergessliche Einblicke. Ebenfalls eindrucksvoll ist das friedliche Ambiente inmitten des landschaftlich reizvollen Loiretals. All dies macht das Königsschloss inklusive stilvollem Landschaftsgarten zu einer Oase für Ruhebedürftige.

Ein Blick auf die Geschichte des Châteaus Royal d’Amboise

Als Gründungszeit des königlichen Schlosses wird zumeist das 15. Jahrhundert angegeben. Tatsächlich gehört es jedoch zu jenen bereits existierenden Bauwerken, die in der Renaissance umgebaut wurden. In diesem Fall ist der Wandel von einer ursprünglich mittelalterlichen Festung in eine prachtvolle königliche Residenz Karl VIII. zu verdanken. Gemäß seiner detaillierten Anweisungen wurde diese unter anderem mit zwei opulenten Wohngemächern, zwei imposanten Rundtürmen und einer eigenen Kapelle versehen.

Château Royal d’Amboise: Routenplaner für Gäste

Um angesichts der Weitläufigkeit der Schlossanlage nicht die Orientierung zu verlieren, kann eine Karte des gesamten Komplexes hilfreich sein. Einrichtungsgegenstände aus dem 15. Jahrhundert machen es im Inneren leicht, in den prunkvollen Alltag der einstigen Bewohnerinnen und Bewohner einzutauchen. Das Grab von Leonardo da Vinci in der Hubertuskapelle sowie die blühenden Gärten mit Panoramaansichten zählen zu den Highlights.

Leonardo da Vincis Bezug zum Schloss

Im Jahre 1516 folgte der Künstler und Wissenschaftler Leonardo da Vinci einer Einladung von Franz I., die königliche Residenz nach italienischem Vorbild umzubauen. Dazu wurde ihm das nahe Anwesen Le Clos-Lucé zur Verfügung gestellt. Dessen restauriertes Untergeschoss birgt noch heute Aufzeichnungen der technischen Errungenschaften. Da Vinci verstarb vor Ort im Jahr 1519 und wurde in der Schlosskapelle begraben.

Kontakt

Öffnungszeiten & Preise

April 1 bis June 30
Montag
9:00 AM bis 6:30 PM
Dienstag
9:00 AM bis 6:30 PM
Mittwoch
9:00 AM bis 6:30 PM
Donnerstag
9:00 AM bis 6:30 PM
Freitag
9:00 AM bis 6:30 PM
Samstag
9:00 AM bis 6:30 PM
Sonntag
9:00 AM bis 6:30 PM

Erlebnisse in der Nähe

Angebote für unvergessliche Momente

In der Umgebung

Alle anzeigen
Sehenswürdigkeiten in Paris – vom Eiffelturm bis Montmartre

Wissenswertes zum Château d’Amboise

Das rund 100 km südlich von Paris liegende Loiretal lässt sich am besten mit dem eigenen Auto oder Mietwagen erkunden. Nach Amboise gelangt man über die Autobahn und die Ausfahrt Nr. 18. Rund 10 km geht es weiter bis zum Ziel.

Beliebte Ziele in Centre

Häufig gestellte Fragen

Seinen hohen Bekanntheitsgrad verdankt das Schloss d’Amboise dem Grab von Leonardo da Vinci, das sich hier befindet.

Fehler melden
Haben Sie fehlerhafte Daten auf dieser Seite entdeckt? Wir freuen uns über eine Meldung von Ihnen und werden das Problem beheben.
Inhalt bereitgestellt durch: ADAC Redaktion
ADAC Redaktion