Touren

Villacher Alpenstraße

Villach
Route planen

Die 16,5 km lange Villacher Alpen­straße führt von Villach-Möltschachauf den Dobratsch hat sieben Kehren sowie 116 Kurven und überwindet 1.200 Höhenmeter. Oben erreicht sie die Rosstratte (1730 m). Entlang der Straße bieten sich von mehreren Parkplätzen spektakulär Aussicht auf die Villacher Seenwelt und in der Ferne zu den Bergketten der Julischen Alpen, der Karawanken und der Hohen Tauern. 
Im Villacher Alpengarten (Parkplatz Nr. 6) bietet mit Tausenden Pflanzen einen Überblick über die heimische Flora. Auch Raritäten wie die blaue Kärntner Wunderblume (Wulfenie) wachsen hier. Dieses Wegerichgewächs blüht in Europa nur noch auf dem Gartnerkofel nahe Hermagor. In der Nähe gibt es an der ›Roten Wand‹, wo bei einem Erdbeben anno 1354 ein gewaltiger Bergrutsch 17 Dörfer begrub, eine Aussichtsplattform.
Von der Roßtratte aus kann man auf dem Dobratsch Gipfelweg zum 2166 m hohen Dobratsch aufsteigen. Diesen Gipfel über der Villacher Alpe krönt eine kleine Wallfahrtskapelle. Der Weg ist so, dass ihn auch Kinder bewältigen können.
Eine Reihe nummerierter Wanderwege verschiedenen Schwierigkeitsgrades laden an der Villacher Alpenstraße zum weiteren Entdecken ein.

Kontakt

Öffnungszeiten & Preise

January 1 bis December 31
Die Villacher Alpenstraße ist ganzjährig geöffnet und von Mitte April bis Mitte November entgeltpflichtig. Für Motorradfahrer gilt ein Fahrverbot in der Zeit von 20.00 bis 7.00 Uhr.

In der Umgebung

Alle anzeigen
Die schönsten Höhlen in Österreich

Beliebte Ziele in Kärnten

Fehler melden
Haben Sie fehlerhafte Daten auf dieser Seite entdeckt? Wir freuen uns über eine Meldung von Ihnen und werden das Problem beheben.
Inhalt bereitgestellt durch: ADAC Redaktion
ADAC Redaktion