Zum alten ADAC Maps
Architektur & Denkmal

Wallfahrtskirche Maria Steinbach

Legau Maria Steinbach
Route planen

Ein Glanzlicht des Barock und Rokok ist die Wallfahrtskirche Maria Steinbach im gleichnamigen Allgäuer Wallfahrtsort. Der 1749 errichtete Bau begeistert mit seiner edlen rot-goldenen Ausstattung, die mit den entzückendsten Engelchen garniert ist, darunter das ›Plärr-Engele‹ und das ›Trotz-Engele‹. In den Gewölben der Seitenkapellen schildern bildreiche Szenen die Wundertaten der Steinbacher Madonna. Die Stukkaturen, Seitenaltäre und Kanzeln stammen von dem Wessobrunnger Künstler Johann Georg Üblhör. Bis zu seinem Tod arbeitete er am Hochaltar, den dann der Münchner Hofstuckateur Franz Xaver Feuchtmayer der Jüngere vollendete.
Angeschlossen ist ein Wallfahrtsmuseum, das die Entwicklung des Wallfahrtswesen in Maria Steinbach dokumentiert.

Kontakt

Die Besichtigung des Museums ist nur nach Voranmeldung möglich, unter genannter Telefonnummer oder unter (08394) 9 25 80 10.

Beliebte Ziele in Bayern

Wallfahrtskirche Maria Steinbach

Inhalt bereitgestellt durch: ADAC Redaktion
ADAC Redaktion