Museen

Archäologische Ausgrabungsstätte Vetulonia

Vetulonia
Route planen

Von zwölf etruskischen Städten berichten antike Geschichtsschreiber. Sechs davon – Populonia, Vetulonia, Roselle, Chiusi, Arezzo und Volterra – lagen in der heutigen Toskana, dem Kernland jenes rätselhaften Volkes, von dessen Sprache und Herkunft wenig bekannt ist.

Von der Baukunst der Etrusker sind die Grabstätten am besten erhalten. Neben einfachen Grabkammern legten sie auch monumentale Anlagen aus Steinblöcken unter Erdhügeln an, in der Spätzeit dann Gräber in Tempelform mit aufwendigen Fassaden. Die Gräber, die mit Fresken und Plastiken aus Ton, Bronze oder Stein geschmückt wurden, lagen außerhalb der Siedlungen in Totenstädten, den Nekropolen.

Vetulonia ist ein bedeutendes Etruskerzentrum in beschaulicher Bergidylle in der Nähe von Grosseto. Die etruskische Nekropole liegt in nordöstlicher Richtung, nur wenige hundert Meter außerhalb der Ortschaft.

Kontakt

Località Scala Santa
58043 Vetulonia, Italien

Telefon

+39 0564 94 80 58

E-Mail

museovetulonia@libero.it

Öffnungszeiten & Preise

April 1 bis September 30
Montag
9:00 AM bis 7:30 PM
Dienstag
9:00 AM bis 7:30 PM
Mittwoch
9:00 AM bis 7:30 PM
Donnerstag
9:00 AM bis 7:30 PM
Freitag
9:00 AM bis 7:30 PM
Samstag
9:00 AM bis 7:30 PM
Sonntag
9:00 AM bis 7:30 PM

In der Umgebung

Leider sind im näheren Umkreis keine Vorschläge vorhanden.

Alle anzeigen
Elf außergewöhnliche Bahnhöfe in aller Welt
Im Nachtzug durch Europa: Die besten Routen

Hier entdecken Sie welche Nachtzug-Routen durch Europa besonders interessant sind für Ihren Städtetrip.

Beliebte Ziele in Toskana

Fehler melden
Haben Sie fehlerhafte Daten auf dieser Seite entdeckt? Wir freuen uns über eine Meldung von Ihnen und werden das Problem beheben.

Archäologische Ausgrabungsstätte Vetulonia

Inhalt bereitgestellt durch: ADAC Redaktion
ADAC Redaktion