Bauwerke

Bahnhof Madrid Atocha

Madrid
Route planen

Der Fernbahnhof Puerta de Atocha wurde Ende des 20. Jh. von dem Architekten Rafael Moneo umgestaltet und erweitert. Seither gedeiht in der historischen Halle (1892) ein großer Palmengarten.
Im Bahnhofsbereich Atocha Cercanías ist ein unterirdischer leerer, blauer Raum dem Gedenken an die Opfer der Bahnattentate vom 11. März 2004 gewidmet. Seine Kuppel ragt als durchscheinende Säule auf den Bahnhofsvorplatz hinaus. Innen ist sie mit Trauerbotschaften beschriftet, die am Unglücksort niedergelegt wurden.

Kontakt

Paseo de la Infanta Isabel
28014 Madrid, Spanien

Telefon

+34 902 24 02 02
January 1 bis December 31
Gedenkstätte: April bis Februar tgl. 10-14 und 16-20 Uhr, März 10-22 Uhr.
Montag
11:00 AM bis 1:00 PM
und 6:00 PM bis 8:00 PM
Dienstag
11:00 AM bis 1:00 PM
und 6:00 PM bis 8:00 PM
Mittwoch
11:00 AM bis 1:00 PM
und 6:00 PM bis 8:00 PM
Donnerstag
11:00 AM bis 1:00 PM
und 6:00 PM bis 8:00 PM
Freitag
11:00 AM bis 1:00 PM
und 6:00 PM bis 8:00 PM
Samstag
11:00 AM bis 1:00 PM
und 6:00 PM bis 8:00 PM
Sonntag
11:00 AM bis 1:00 PM
und 6:00 PM bis 8:00 PM

In der Umgebung

Alle anzeigen
Mallorca: 18 Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele
Top 12 Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps in Barcelona

Katalanischer Jugendstil prägt das Stadtbild der spanischen Metropole mit Mittelmeerstrand. Aber auch die Gegenwart ist in Barcelona stark vertreten.

Beliebte Ziele in Autonome Gemeinschaft Madrid

Fehler melden
Haben Sie fehlerhafte Daten auf dieser Seite entdeckt? Wir freuen uns über eine Meldung von Ihnen und werden das Problem beheben.
Inhalt bereitgestellt durch: ADAC Redaktion
ADAC Redaktion