Bauwerke

Panagia Chrysopolitissa

Paphos
Route planen

Das weite Areal um die heute von anglikanischen Christen genutzte Kreuzkuppelkirche aus dem 16. Jh. mutet wie ein Freilichtmuseum der Kirchengeschichte an.
An einer markierten Säule gleich links vom Eingang zum Grabungsgelände wurde der Legende nach der Apostel Paulus ausgepeitscht. Er hatte in den Jahren 45/46 in Paphos geweilt und dort auch den römischen Statthalter als ersten Staatsmann der Weltgeschichte zum Christentum bekehrt. Weitere Säulen und Säulenstümpfe gehörten einst zu einer zunächst siebenschiffigen, später auf fünf Schiffe reduzierten frühchristlichen Basilika aus dem 5.-7. Jh.
Um 1300 bauten Franziskaner eine relativ bescheidene gotische Kirche, deren Reste neben dem Zugang zur intakten Panayia Chrisopolitissa zu sehen sind.
Einen Blick lohnt auch die Nordwestecke des umzäunten Areals: Da steckt die dicke Wurzel eines Feigenbaums im Dach eines verfallenden Dampfbads der Kreuzritter.

Kontakt

Öffnungszeiten & Preise

April 15 bis September 15
Montag
8:30 AM bis 7:30 PM
Dienstag
8:30 AM bis 7:30 PM
Mittwoch
8:30 AM bis 7:30 PM
Donnerstag
8:30 AM bis 7:30 PM
Freitag
8:30 AM bis 7:30 PM
Samstag
8:30 AM bis 7:30 PM
Sonntag
8:30 AM bis 7:30 PM

Erlebnisse in der Nähe

Angebote für unvergessliche Momente

In der Umgebung

Alle anzeigen
Kuriose Flughäfen: Groß, gefährlich, extravagant

Beliebte Ziele in Bezirk Paphos

Fehler melden
Haben Sie fehlerhafte Daten auf dieser Seite entdeckt? Wir freuen uns über eine Meldung von Ihnen und werden das Problem beheben.
Inhalt bereitgestellt durch: ADAC Redaktion
ADAC Redaktion