Bauwerke

Schiefer Turm von Pisa

Pisa
Route planen

Der Torre pendente, eines der meistbesuchten Bauwerke der Welt, war schon immer schief. Er war als Campanile, als Kirchturm, des benachbarten Doms geplant und neigte sich bereits während seiner Bauzeit ab 1173, denn er wurde auf dem Schwemmland des Arno errichtet, und der Untergrund gab nach. In den 1990er-Jahren war der Schiefe Turm von Pisa gesperrt, wurde aber mit Stahlkabeln und einer Betonhülle um den Sockel und fast 700 t schweren Bleibarren als Gegengewicht gesichert. Seit 2001 ist er wieder zugänglich. Die Neigung lässt die Säulengalerien, welche übrigens die Loggien der Domfassade zitieren, wie eine Spirale erscheinen.
Wer den Turm besichtigen möchte, sollte sein Ticket im Internet vorbestellen. Für Dom, Baptisterium und die Museen ist keine Vorbestellung nötig.

Kontakt

Öffnungszeiten & Preise

April 1 bis April 30
November und Februar 9.40-17.40 Uhr Dezember und Januar 10-17 Uhr.
Montag
8:30 AM bis 8:00 PM
Dienstag
8:30 AM bis 8:00 PM
Mittwoch
8:30 AM bis 8:00 PM
Donnerstag
8:30 AM bis 8:00 PM
Freitag
8:30 AM bis 8:00 PM
Samstag
8:30 AM bis 8:00 PM
Sonntag
8:30 AM bis 8:00 PM

Erlebnisse in der Nähe

Angebote für unvergessliche Momente

In der Umgebung

Alle anzeigen
Elf außergewöhnliche Bahnhöfe in aller Welt
Im Nachtzug durch Europa: Die besten Routen

Hier entdecken Sie welche Nachtzug-Routen durch Europa besonders interessant sind für Ihren Städtetrip.

Beliebte Ziele in Toskana

Fehler melden
Haben Sie fehlerhafte Daten auf dieser Seite entdeckt? Wir freuen uns über eine Meldung von Ihnen und werden das Problem beheben.

Schiefer Turm von Pisa

Inhalt bereitgestellt durch: ADAC Redaktion
ADAC Redaktion