ADAC Logo
Maps
Route planen

Guernsey

Route planen

Die britischen Kanalinseln des Amtsbezirks Guernsey sind durch ihre Lage vor der französischen Küste, in der Bucht von St. Malo im südwestlichen Ärmelkanal, das perfekte Reiseziel für Urlauber, die sowohl Großbritanniens Afternoon Tea als auch Frankreichs Savoir Vivre schätzen. Urlauber begeistern das milde Klima, üppige Gärten und das klare Meer, malerische Klippenwege, verschwiegene Felsbuchten, Sandstrände und Kiesstrände sowie gemütliche Hotels und feine Fischrestaurants. An den Küsten der Kanalinseln zeugen Klosterruinen, Forts und Bunker von Jahrhunderten bewegter Geschichte. Guernseys geschäftige Hauptstadt St. Peter Port ist mit dem Fährhafen und vielen Sehenswürdigkeiten der beste Ausgangspunkt, um die nach Jersey zweitgrößte Kanalinsel sowie ihre Nachbarinseln Lihou, Alderney, Herm und Sark zu erkunden. 

Guernsey als Reiseziel für Strandurlauber

Die Kanalinseln Guernsey, Alderney und Herm sind mit ihren flach abfallenden Stränden im Norden beste Reiseziele für einen Sommerurlaub. Zu den schönsten Stränden auf Guernsey zählen der famlienfreundliche Sandstrand Ladies Bay Beach sowie der feine Kiesstrand der Rocquaine Bay. Vor der Westküste begeistert das Inselchen Lihou mit dem Venus Pool, einem natürlichen, bei Flut volllaufenden Wasserbecken. Traumhafte Felsbuchten lassen sich auf der Halbinsel Jerbourg erkunden. Auch Surfer kommen nicht zu kurz. Könner zieht es nach Portinfer, Anfänger in die Vazon Bay an der Westküste.

Guernsey-Inselhopping

Die Guernsey Inseln sind ein wunderbares Reiseziel, um per Fähre von Insel zu Insel zu reisen. Auf Guernsey konzentrieren sich die Sehenswürdigkeiten auf die Inselhauptstadt St. Peter Port. Ein Anziehungspunkt ist Cornet Rock mit dem Castle Cornet vor der Hafeneinfahrt. Weitere bedeutende Sehenswürdigkeiten sind Jerbourg, die Forts und Gärten sowie Lihou als Ausflugsziel. Guernseys Nachbarinsel Herm ist eine Oase der Ruhe, Sark autofrei und ursprünglich, Alderney mit der charmanten Inselhauptstadt St. Anne erweist sich als historisch besonders interessant.

Küstenpfad Guernsey

Ein Reisetipp für einen einwöchigen Aktivurlaub auf Guernsey ist die Umrundung der Kanalinsel auf dem Küstenpfad. Unterwegs entdecken Wanderer immer wieder schöne Buchten zum Schwimmen, einsame Strände und fantastische Aussichtspunkte. In exponierter Lage auf meerumtosten Klippen locken Hotel und Restaurants, die köstliche Meeresfrüchte und frischen Fisch servieren. Der Küstenpfad führt auch an der zerklüfteten Südküste entlang zur Halbinsel Jerbourg. Vom Südostzipfel Guernseys bietet sich ein grandioser Weitblick bis zur Küste Frankreichs.

Highlights & Sehenswertes

Unterkunft Aktivitäten Architektur & Denkmal Veranstaltungen Gastronomie Gesundheit & Wellness Landschaft & Natur Museen & Ausstellungen Service ADAC vor Ort Ladestation Tour Stadtbild & Ortsbild & Ensemble
Guernsey entdecken

Wissenswertes

Dem Golfstrom verdanken die Kanalinseln im südwestlichen Ärmelkanal ein überraschend mildes Klima und eine fast mediterrane Vegetation. Auf Guernsey gibt es viele Sehenswürdigkeiten für Gartenfreunde. In der Inselhauptstadt St. Peter Port lohnen die botanischen Gärten Le Cotils, Candie Gardens und St Pauls Garden einen Besuch. Highlights sind der Saumarez Park mit riesigen Magnolien und Kamelien sowie der Naturlehrpfad Saumarez Nature Trail zwischen dem Park und Cobo Bay. Einen Ausflug wert sind auch die herrlichen Naturschutzgebiete an der Westküste und auf dem vorgelagerten Inselchen Lihou.

Beliebte Ziele in Guernsey

Beliebte Regionen in Guernsey

Häufig gestellte Fragen

Seit Ende des 19. Jh. hat sich Englisch mehr und mehr als Umgangssprache durchgesetzt. Doch Französisch war jahrhundertelang Amtssprache auf den Kanalinseln. Orts- und Familiennamen sind französischen Ursprungs. Teile der Bevölkerung sprechen Französisch noch in Form eines speziellen normannischen Dialekts (Patois).