ADAC Logo
Maps
Route planen

St. Kitts und Nevis

Route planen

Der Inselstaat St. Kitts und Nevis erfüllt Urlaubern als Reiseziel den Traum von der Karibik. Die durch eine schmale Meerenge getrennten Inseln sind Teil der der Kleinen. Vulkane, darunter Mount Liamuiga und Nevis Peak, tiefe Schluchten und tropische Regenwälder sowie von Sandstränden gesäumte Küsten prägen das Landschaftsbild und versprechen den perfekten Urlaub. Die quirlige Hauptstadt Basseterre befindet sich auf St. Kitts, das die hier einst ansässigen Kalinago einst Liamuiga (fruchtbares Land) tauften. Die kleinere Insel Nevis hieß bei ihnen Qualie (Land der schönen Wasser). Die Kittitians und Nevisians sind überwiegend gut gelaunt und lässig. Westafrikanische Traditionen, die mit den Sklaven während der europäischen Kolonialzeit in die Karibik kamen, prägen die Kultur.

Reiseziel Paradies

Viel Sonnenschein, feine Sandstränden und warmes Wasser – das ist Urlaub pur. Beide Inseln sind ideale Reiseziele für Badefreuden und Wassersport. Man kann paddeln, tauchen oder schnorcheln. Vor St. Kitts ist Segeln beliebt und um Nevis das Windsurfen. Die Strände Im Norden der Inseln sind durch den vulkanischen Ursprung aus fast schwarzem Sand, an den Südküsten hingegen heller, manchmal annähernd weiß. Die vorgelagerten Korallenriffe bieten Fischen und Meeresschildkröten einen Lebensraum und schützen die Küsten vor hohem Wellengang, das ruhige Wasser ist auch für kleine Kinder bestens geeignet. Und was wäre ein Urlaub im Paradies ohne traumhaftes Hotel, etwa in einer der restaurierten historischen Plantagen.

Sehenswürdigkeiten auf St. Kitts

Die Hauptstadt Basseterre an der Südwestküste von St. Kitts bezaubert mit einer Altstadt aus der Kolonialzeit. Weitere Sehenswürdigkeiten auf St. Kitts sind Brimstone Hill Fortress im gleichnamigen Nationalpark, Bloody Point, die Stätte des Massakers an Tausenden Kalinago, und die Überreste der Plantage Wingfield Estate, auf der einst Tabak, Zucker und Rum produziert wurde. Historisch unbeschwerter sind Touren durch den Regenwald zum Vulkan Mount Liamuiga, dem mit 1156 m höchsten Gipfel des Inselstaats. Auch eine Fahrt mit der Schmalspurbahn St. Kitts Scenic Railway ist ein besonderes Erlebnis.

Sehenswürdigkeiten auf Nevis

Charlestown, die freundliche Hauptstadt von Nevis, wird von Gebäuden aus der Kolonialzeit geprägt, zu den kulturell interessanten Sehenswürdigkeiten gehören das Alexander Hamilton House an der schönen Uferpromenade und das nahe Museum of Nevis History. Auch der Botanische Garten von Nevis lohnt wegen tropischer Pflanzen aus aller Welt und üppiger Blütenpracht einen Ausflug. Ansonsten sind auf Nevis Entspannen oder Wassersport angesagt.

Highlights & Sehenswertes

Unterkunft Aktivitäten Architektur & Denkmal Veranstaltungen Gastronomie Gesundheit & Wellness Landschaft & Natur Museen & Ausstellungen Service ADAC vor Ort Ladestation Tour Stadtbild & Ortsbild & Ensemble
St. Kitts und Nevis entdecken

Wissenswertes

Jedes Jahr feiert der kleine Inselstaat mit dem Culturama Festival die Befreiung der Sklaven nach dem Slavery Abolition Act des Jahres 1833 und die farbenfrohe Calypso-Kultur. Aus diesem Anlass werden der Calypso King und die Miss Culture Queen gewählt.  Und kein Calypso ohne Moko Jumbies – die traditionellen Stelzenläufer gehören zu allen Feiern, Festen und Umzügen dazu.

Beliebte Ziele in St. Kitts und Nevis

Häufig gestellte Fragen

Auf St. Kitts und Nevis herrscht tropisches Klima, abgemildert durch die Passatwinde. Die Trockenzeit dauert von Dezember bis April, die Regenzeit von Mai bis November. Die Niederschläge variieren je nach Höhenlage. Zwischen August und Oktober muss man mit Wirbelstürmen rechnen. Die Tagestemperaturen schwanken zwischen 28 °C und 30 °C, auch nachts bleibt es mit 20 °C bis 25°C relativ warm. Die Wassertemperaturen liegen bei 25 °C bis 28 °C.