Zum alten ADAC Maps
Architektur & Denkmal

Botanischer Garten Karlsruhe

Karlsruhe
Route planen

Zwischen Bundesverfassungsgericht und Orangerie erstreckt sich der Botanische Garten. 1853-57 schuf der Weinbrennerschüler Heinrich Hübsch (1795-1863) die Orangerie, das Palmenhaus und die Schauhäuser für Kakteen und tropische Pflanzen.
Bereits Markgraf Karl Wilhelm von Baden-Durlach (1679-17) war Pflanzensammler und hatte sich einen hochfürstlichen Lustgarten mit Orangerie, Gärten mit Blumen- und Glashäusern und Volieren anlegen lassen. Aus dieser Zeit stammt auch das Karlruher Tulpenbuch. Am Ende des 18. Jh. wurde der Mode folgend die Gartenanlage zum englischen Landschaftsgarten umgestaltet. Dabei entstand dann aber auch an der heutigen Stelle der Botanische Garten, der die Pflanzensammlungen aufnahm. Diese Sammellust von auch exotischen Pflanzen ist heute in den drei originalgetreu restaurierten Gewächshäusern des 19.Jh. zu bestaunen. Die drei Häuser entsprechen drei Klimazonen und sind nach Dokumenten des 19. Jh. Bepflanzt. In einem wachsen Palmen, im Kalthaus Sukkulenten und Kamelien und im Warmhaus tropische Pflanzen.
Die Gartengeschichte dokumentiert eine Ausstellung im Torbogengebäude.

Kontakt

Öffnungszeiten & Preise

Aussenanlage:
Täglich ab 6 Uhr bis Einbruch der Dunkelheit (Sommer ca. 22 Uhr, Winter ca. 17 Uhr).

Schaugewächshäuser
Di-Fr 10:00-16:45 Uhr
Letzter Einlass 16.30
Sa, So, Fei 10:00 - 17:45 Uhr
Letzter Einlass 17.30

Beliebte Ziele in Baden-Württemberg

Inhalt bereitgestellt durch: ADAC Redaktion
ADAC Redaktion