Landschaft

Burgmuseum Ronneburg

Ronneburg
Route planen

Die heute prächtige Ronneburg ist einer der Burgen, die unter den Stauferkaisern zur Sicherung der fruchtbaren Wetterau angelegt wurden. Bereits 1231 wird diese erwähnt, so dass sie also unter dem kaiserlichen Vogt Gerlach II. von Büdingen auf dem hohen Basalkegel errichtet worden sein muss.
1476 kam das Fürstenhaus zu Ysenburg und Büdingen in Besitz der Burg, die im 16. Jh. die Burg so ausbauten, wie sie heute zu besichtigen ist. Markant ist die "welsche Haube" des Bergfrieds.
Neben vielfältigen Veranstaltungen wie Rittertreffen und Schwertkampf-Seminaren garantieren das Burgmuseum, das die gesamte Kernburg umfasst und zugänglich macht und die Falknerei einen spannenden Aufenthalt.
Ganzjährig finden in und um die Burg Veranstaltungen statt beginnend von dem historischen Ostermarkt, mittelalterlichem Maimarkt, Ritterturnier zu Pfingsten, Burgfestspiele bis zum Historischen Weihnachtsmarkt.

Kontakt

Öffnungszeiten & Preise

March 1 bis November 30
Dienstag – Sonntag 10 – 18 Uhr Montags geschlossen Einlass endet um 17 Uhr Winter: Dezember – Februar Wochenende 11 – 16 Uhr Bei Schnee/Glatteis ist das Museum geschlossen. Gruppen nach Voranmeldung auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!
Dienstag
10:00 AM bis 6:00 PM
Mittwoch
10:00 AM bis 6:00 PM
Donnerstag
10:00 AM bis 6:00 PM
Freitag
10:00 AM bis 6:00 PM
Samstag
10:00 AM bis 6:00 PM
Sonntag
10:00 AM bis 6:00 PM

Geschlossen

January 1 bis December 31
Einlass endet um 17 Uhr Winter: Dezember – Februar Wochenende 11 – 16 Uhr Bei Schnee/Glatteis ist das Museum geschlossen. Gruppen nach Voranmeldung auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!
Montag

In der Umgebung

Alle anzeigen
16 besonders schöne Orte in Deutschland
EM 2024 in Frankfurt

Alle wichtigen Informationen zum Austragungsort Frankfurt im Überblick. 

Beliebte Ziele in Hessen

Fehler melden
Haben Sie fehlerhafte Daten auf dieser Seite entdeckt? Wir freuen uns über eine Meldung von Ihnen und werden das Problem beheben.
Inhalt bereitgestellt durch: ADAC Redaktion
ADAC Redaktion