Bauwerke

Dom zu Como

Como
Route planen

Der Dom von Como, auch bekannt als Cattedrale di Santa Maria Assunta oder Duomo di Como, ist die letzte gotische Kathedrale in der Lombardei. Der Bau begann 1396 und dauerte dreieinhalb Jahrhunderte. Er vereint die Architektur der Spätgotik und Frührenaissance und ist mit seinen filigranen Türmchen und kunstvoll gestalteten Skulpturen Blickfang der Comer Altstadt. Im Inneren teilen zehn Pfeiler den Raum in drei Kirchenschiffe. Am Portal befinden sich Statuen von Plinio dem Älteren und Plinio dem Jüngeren. Kunstwerke wie Wandteppiche aus dem 16. Jh. und 17. Jh. dem Raum eine besondere Atmosphäre, zur schmuckvollen Ausstattung zählen Gemälde von Gaudenzio Ferrari und des Leonardoschülers Bernardino Luini sowie Fresken in der Sakristei. Mit einer Länge von 87 m, einer Kuppelhöhe von 75 m und einer imposanten Fassade ist der Dom von Como ein beeindruckendes architektonisches Meisterwerk.

Kontakt

January 1 bis December 31
Montag
7:30 AM bis 12:30 PM
und 5:00 PM bis 7:00 PM
Dienstag
7:30 AM bis 12:30 PM
und 5:00 PM bis 7:00 PM
Mittwoch
7:30 AM bis 12:30 PM
und 5:00 PM bis 7:00 PM
Donnerstag
7:30 AM bis 12:30 PM
und 5:00 PM bis 7:00 PM
Freitag
7:30 AM bis 12:30 PM
und 5:00 PM bis 7:00 PM
Samstag
7:30 AM bis 12:30 PM
und 4:00 PM bis 6:00 PM
Sonntag
9:30 AM bis 1:30 PM
und 4:30 PM bis 8:00 PM
Feiertag
9:30 AM bis 1:30 PM
und 4:30 PM bis 8:00 PM

Erlebnisse in der Nähe

Angebote für unvergessliche Momente

In der Umgebung

Alle anzeigen
Elf außergewöhnliche Bahnhöfe in aller Welt
Im Nachtzug durch Europa: Die besten Routen

Hier entdecken Sie welche Nachtzug-Routen durch Europa besonders interessant sind für Ihren Städtetrip.

Beliebte Ziele in Lombardei

Fehler melden
Haben Sie fehlerhafte Daten auf dieser Seite entdeckt? Wir freuen uns über eine Meldung von Ihnen und werden das Problem beheben.
Inhalt bereitgestellt durch: ADAC Redaktion
ADAC Redaktion