Museen

Dreikönigskirche

Dresden
Route planen

Die Geschichte der evangelischen Pfarrkirche der Inneren Neustadt ist recht turbulent: Im Jahr 1404 erbaut, wurde sie beim großen Stadtbrand 1685 zerstört und 1688 wieder aufgebaut. Da sie jedoch inmitten der neu angelegten barocken Hauptstraße stand, musste sie auf Wunsch des Kurfürsten August des Starken 1732 erneut abgerissen und an der heutigen Stelle wieder errichtet werden.
Bekannte Baumeister prägten den Neubau, darunter auch Matthäus Daniel Pöppelmann und George Bähr. Der mehr als 80 m hohe Turm kam erst in den Jahren 1854-57 dazu, sollte aber nicht einmal 100 Jahre stehenbleiben. Die Bomben des Zweiten Weltkriegs zerstörten die Dreikönigskirche abermals, erst in den 1980er-Jahren wurde sie wiederaufgebaut. Heute dient das Gebäude neben Gottesdiensten auch für Ausstellungen und Kongresse.
Im Volksmund heißt die Dreikönigskirche auch ›Sächsische Paulskirche‹, da hier - ähnlich wie in der Frankfurter Paulskirche - der Sächsische Landtag drei Jahre lang zusammenkam.

Kontakt

March 1 bis October 31
Dienstag
11:30 AM bis 4:00 PM
Mittwoch
11:00 AM bis 5:00 PM
Donnerstag
11:00 AM bis 5:00 PM
Freitag
11:00 AM bis 5:00 PM
Samstag
11:00 AM bis 5:00 PM
Sonntag
11:30 AM bis 5:00 PM
Feiertag
11:30 AM bis 5:00 PM

Erlebnisse in der Nähe

Angebote für unvergessliche Momente

In der Umgebung

Alle anzeigen
16 besonders schöne Orte in Deutschland
EM 2024 in Leipzig

Alle wichtigen Informationen zum Austragungsort Leipzig im Überblick. 

Beliebte Ziele in Sachsen

Fehler melden
Haben Sie fehlerhafte Daten auf dieser Seite entdeckt? Wir freuen uns über eine Meldung von Ihnen und werden das Problem beheben.
Inhalt bereitgestellt durch: ADAC Redaktion
ADAC Redaktion