Landschaft

Nationalpark Berchtesgaden

Berchtesgaden
Route planen

Am südöstlichsten Zipfel Deutschlands mitten in den Alpen liegt der Nationalpark Berchtesgaden. Mit seinen hohen Gipfeln und tiefen Tälern, einer faszinierenden alpinen Fauna und selten gewordenen Tieren ist der Nationalpark ein reizvolles Urlaubsziel für Natur- und Sportbegeisterte.

Reisetipps für den Nationalpark Berchtesgaden

Der einzige Alpen-Nationalpark Deutschlands wurde bereits 1978 gegründet. In den vergangenen vier Jahrzehnten konnten so Eingriffe des Menschen in die Landschaft erfolgreich verhindert werden. Die herrliche Gebirgslandschaft bietet Raum für eine nahezu unberührte Tier- und Pflanzenwelt, die sich bei Wanderungen, Rad- oder Klettertouren beobachten lässt. Wahrzeichen des Parks und höchster Gipfel ist der 2.713 m hohe Watzmann, den aufgrund seiner außergewöhnlichen Form viele als den schönsten Berg der Welt betrachten.

Das Nationalparkzentrum Haus der Berge

Wichtigste Anlaufstelle für alle Aktivitäten im Nationalpark Berchtesgaden ist das Haus der Berge, das auf dem Stadtplan direkt am südwestlichen Ortseingang von Berchtesgaden zu finden ist. Eine Dauerausstellung mit dem Titel „Vertikale Wildnis“ informiert Interessierte über die Geschichte, Fauna und Flora sowie die verschiedenen Schutzgebiete des Parks. Außerdem bietet das Nationalparkzentrum das ganze Jahr über geführte Wander-, Rad-, Kletter- und Wintertouren an. Auch ausführliche Informationen und Karten stehen hier zur Verfügung.

Kontakt

January 1 bis December 31
Letzter Einlass 16 Uhr.
Montag
9:00 AM bis 5:00 PM
Dienstag
9:00 AM bis 5:00 PM
Mittwoch
9:00 AM bis 5:00 PM
Donnerstag
9:00 AM bis 5:00 PM
Freitag
9:00 AM bis 5:00 PM
Samstag
9:00 AM bis 5:00 PM
Sonntag
9:00 AM bis 5:00 PM

In der Umgebung

Alle anzeigen
Deutschlands schönste Seen
16 besonders schöne Orte in Deutschland

Um die Schönheit der Natur zu erleben und spektakuläre Bauwerke zu entdecken, muss man nicht unbedingt ins Ausland reisen. 

Wissenswertes zum Nationalpark Berchtesgaden

260 km lang ist das Wander- und Klettersteignetz des Nationalparks: Es gibt einfache und sogar barrierefreie Wege sowie mittelschwere und schwere Klettersteige, die vorbei an rustikalen Berghütten, durch sanfte Täler und zu hohen Gipfeln führen. Auch Mountainbikerinnen und Mountainbiker kommen mit dem 700 km langen Streckennetz und 25 ausgeschilderten Touren voll auf ihre Kosten.

Beliebte Ziele in Bayern

Häufig gestellte Fragen

Der Nationalpark lässt sich mit dem ADAC Maps Routenplaner von der A8 aus Richtung München und von Österreich über die A10 und die A1 erreichen.

Fehler melden
Haben Sie fehlerhafte Daten auf dieser Seite entdeckt? Wir freuen uns über eine Meldung von Ihnen und werden das Problem beheben.

Nationalpark Berchtesgaden

Inhalt bereitgestellt durch: ADAC Redaktion
ADAC Redaktion