ADAC Logo
Maps
Route planen
Architektur & Denkmal

Probsteikirche St. Clemens

Telgte
Route planen

Die Probsteikirche St. Clemens aus dem 16. Jh. ist ein für Westfalen typischer spätgotischer Hallenbau. Beachtenswert sind das Kreuz im Torbogen (um 1210), das aus der romanischen Vorgängerkirche stammt, sowie die 10 Apostelfiguren aus Baumberger Sandstein (um 1460), die die Stirnwände der Seitenschife und den Raum zwischen den Chorfenstern schmücken. Der nördliche Chorpfeiler birgt eine Madonna mit Kind. Vom Telgter Künstler Ludwig Baur stammt Kirchenschmuck aus neuerer Zeit: die Chorfenster (1950), das Aluminiumkreuz (1974) sowie an den unteren Fassaden des Langhauses die Namen und Wappen der Gemeinden, die traditionell zur Telgter Wallfahrt pilgern.

Kontakt

Eintritt Eintritt frei

Beliebte Ziele in Nordrhein-Westfalen

Probsteikirche St. Clemens

Deutschland
Inhalt bereitgestellt durch: ADAC Redaktion
ADAC Redaktion