Bauwerke

St. Stephanus Dom Halberstadt

Halberstadt
Route planen

Der gotische Dom St. Stephan verdient besondere Beachtung. Vorgängerbauten aus karolingischer Zeit standen bereits an seiner Stelle, bevor der heutige Bau um 1240 begonnen und erst 200 Jahre später eingeweiht wurde. Die Genauigkeit der äußeren Maßverhältnisse spiegelt sich auch in seinem Inneren wieder und macht den Dom zu einem der herausragenden Beispiele norddeutscher Gotik. Die kostbaren Ausstattungsstücke wie das Taufbecken (12. Jh.) aus Rübeländer Marmor und kunstvoll gearbeitete Steinskulpturen fügen sich harmonisch in den Bau ein.
Bedeutende Kunstwerke birgt der Domschatz. Er gilt mit über 600 Objekten als der größte und bedeutendste in einer Kirche erhaltene Domschatz Deutschlands. Neben byzantinischen Kostbarkeiten aus dem Besitz von Theophanu, Gemahlin von Otto II., gehört die ausdrucksstarke Halberstädter Madonna von 1230 zu den edelsten Exponaten der Sammlung.

Kontakt

Öffnungszeiten & Preise

May 1 bis October 31
Sonntag, Feiertag: 11:00 17:30 Uhr November - April: Dienstag - Samstag: 10:00 – 16:00 Uhr Sonntag, Feiertag: 11:00 – 16:00 Uhr 24. und 31.12. geschlossen
Dienstag
10:00 AM bis 5:30 PM
Mittwoch
10:00 AM bis 5:30 PM
Donnerstag
10:00 AM bis 5:30 PM
Freitag
10:00 AM bis 5:30 PM
Samstag
10:00 AM bis 5:30 PM

In der Umgebung

Alle anzeigen
16 besonders schöne Orte in Deutschland
Deutschlands schönste Burgen und Schlösser

Ob trutzige Ritterburg oder romantisches Märchenschloss, historische Bauwerke faszinieren Jung und Alt gleichermaßen. Von der Ostsee bis zu den Alpen: Das sind die 15 schönsten Burgen und Schlösser in Deutschland.

Beliebte Ziele in Sachsen-Anhalt

Fehler melden
Haben Sie fehlerhafte Daten auf dieser Seite entdeckt? Wir freuen uns über eine Meldung von Ihnen und werden das Problem beheben.

St. Stephanus Dom Halberstadt

Inhalt bereitgestellt durch: ADAC Redaktion
ADAC Redaktion