Zum alten ADAC Maps

Halle

Halle
Route planen

Das Weiße Gold der Halloren, der Salzsieder, brachten der Stadt Wohlstand und gaben ihr den Namen. Das großartig erhaltene mittelalterliche Stadtbild machte Halle berühmt. Fünf Türme am Marktplatz sind das Wahrzeichen der Stadt. Die Bürger errichteten im 15./16. Jh. den Roten Turm, einen 81 m hohen Glockenturm. Die vier anderen Türme gehören zur Marktkirche St. Marien, einer dreischiffigen gotischen Hallenkirche. Zu Ehren des berühmtesten Bürgers der Stadt Georg Friedrich Händel steht auf dem Marktplatz ein Denkmal.

Highlights & Sehenswertes

Unterkunft Aktivitäten Architektur & Denkmal Veranstaltungen Gastronomie Gesundheit & Wellness Landschaft & Natur Museen & Ausstellungen Service Ladestation Tour Stadtbild & Ortsbild & Ensemble
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Moritzburg Halle
Ab 1484 errichteten die Magdeburger Erzbischöfe die vierflügelige Burganlage. Darin befindet sich das Kunstmuseum Moritzburg, das seine Bestände sowie Wechselausstellungen und historische Räume zeigt. Ein moderner Einbau mit spektakulärer Dachkonstruktion erschafft Ausstellungs- und Serviceflächen im Nord- und Westflügel. Damit wurde die Burg, die nach der Zerstörung im Dreißigjährigen Krieg bis in die jüngste Vergangenheit teils Ruine war, als Ganzes erschlossen. Präsentiert werden Werke des 20./21. Jh. und auf einer Empore im Obergeschoss Bilder Lyonel Feiningers von 1929-31.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Beatles-Museum Halle
Am Alten Markt dreht sich auf drei Etagen eines Bürgerhauses des 18. Jh. alles um die 1960 gegründete Band und die Solokarrieren ihrer Bandmitglieder. Fotos, Zeitungsartikel, Souvenirs, Autogramme, Plakate, Schallplatten, Filme und Musik erinnern an die Pilzköpfe genannten Musiker.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Landesmuseum für Vorgeschichte Halle
Mit über 11 Mio. Exponaten verfügt das Landesmuseum für Vorgeschichte über eine der größten und wichtigsten Sammlungen zur Ur- und Frühgeschichte Mitteleuropas. Zu den Highlights gehören ein Mammutskelett, Gräber der Jungstein- und Bronzezeit sowie die 3600 Jahre alte Himmelsscheibe von Nebra.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Neue Residenz Halle
Der 1531 im Stil der Frührenaissance errichtete imposante Gebäudekomplex lädt in seinem begrünten Innenhof zum entspannten Verweilen ein. Zu den Händelfestspielen im Juni verwandelt er sich in einen Kunstgarten mit Skulpturen, Sitz- und Liegeflächen sowie einem musikalischen Angebot und einem Café.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Marktkirche Halle
Kardinal Albrecht ließ ab 1529 das kurz Marienkirche genannte Gotteshaus errichten. Mit spätgotischen Westtürmen, spätromanischen Osttürmen und den Hausmannstürmen mit Brückenverbindung entstand ein Wahrzeichen der ›Fünf-Türme-Stadt‹ Halle. Zu den Schätzen der Marktkirche gehören die Totenmaske Martin Luthers, eine Bronzetaufbecken, in dem Georg Friedrich Händel 1685 getauft wurde, und die 1552 gegründete Marienbibliothek mit 30.000 Bänden aller Wissensgebiete und ca. 600 Inkunabeln.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Händelhaus Halle
Das Geburtshaus von Georg Friedrich Händel (1685–1759) widmet sich dem Komponisten. In einem modernen Anbau zeigt es wertvolle historische Musikinstrumente wie Clavichorde, Cembali und Spinette.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Dom Halle
Der turmlose Dom war einst Kirche eines Dominikanerklosters. Während er im unteren Bereich gotische Spitzbogenfenster aufweist, wurde die Pfeilerhalle im oberen Bereich im Stil der Renaissance umgestaltet. Innen sind Pfeilerfiguren und Kanzel sehenswert.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Roter Turm Halle
Wahrzeichen von Halle ist der 84 m hohe Rote Turm, der 1506 im spätgotischen Baustil als freistehender Uhr- und Glockenturm errichtet wurde. Um 9, 12, 15 und 18 Uhr erklingt das Glockenspiel, mit 76 Glocken das größte Europas.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Franckesche Stiftungen Halle
August Hermann Francke legte 1698 zu Unterrichtszwecken eine Kunst- und Naturalienkammer im Hauptgebäude seiner Stiftung an. Damit schuf er den ältesten deutschen Museumsraum. Francke errichtete auch ein Waisen- und Armenhaus. Die Franckeschen Stiftungen sind heute eine wissenschaftliche und kulturelle, pädagogische und soziale Einrichtung, die das Erbe ihres Gründers fortführt. Im Historischen Waisenhaus laden mehrere kulturhistorische Dauer- und Wechselausstellungen sowie der Freylinghausen-Saal mit Konzerten und wissenschaftlichen Veranstaltungen zu einem Besuch ein. Im Kinderkreativzentrum Krokoseum finden regelmäßig Veranstaltungen für Kinder statt.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Burg Giebichenstein Halle
Seit mehr als 1000 Jahren thront die romanische Burg, die seit dem Dreißigjährigen Krieg nur noch Ruine ist, auf einem Felsen oberhalb des Saaledurchbruchs am nördlichen Stadtrand von Halle. Zu Beginn des 19. Jh. besaß die Anlage große Anziehungskraft für zahlreiche Dichter der Romantik, die hier Anregungen für ihre poetischen Werke fanden. Die Oberburg ist zu besichtigen und bietet herrliche Ausblicke auf die nähere Umgebung. Die Unterburg aus dem 15. Jh. ist in wesentlichen Teilen erhalten und dient heute als Quartier für die Kunsthochschule Halle.
Tipp der ADAC Redaktion
Shopping Schokoladenmuseum Halle
Eines der wenigen ostdeutschen Produkte, die sich am Markt behaupten konnten, sind die Schokoladen der Hallorenfabrik. Das Schokoladenmuseum widmet sich der Geschichte und den Produkten der Pralinenfabrik und des späteren Kombinats Süßwaren. Dazu gehören eine gläserne Schauproduktion und ein Kinobereich. Herzstück des Schokoladenmuseums ist das Halloren Schokoladenzimmer, ein im Biedermeierstil gehaltenes Zimmer ganz aus Schokolade. Im Angebot sind Schokoladen- und Pralinenherstellungskurse, und auch ein Werksverkauf fehlt nicht.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Moritzkirche Halle
Die dreischiffige spätgotische St.-Moritz-Kirche wurde 1388-1511 als Hallenkirche gebaut. Schöne Steinskulpturen wie der Schellenmoritz, der Schmerzensmann aus dem 15. Jh. und der spätgotische Hochaltar zieren das Innere.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Technisches Halloren- und Salinemuseum Halle
In den Fachwerkbauten auf dem Gelände der 1719-21 errichteten Königlich-Preußischen Saline wird bis heute nach traditioneller Art Salz gesiedet. Bis 2022 wird das Museum saniert, es dokumentiert die Siedesalzgewinnung als den einst wichtigsten Gewerbezweig der Saalestadt. Im Siedehaus mit funktionstüchtiger Siede- und Trockenpfanne, Förderband und Abfülleinrichtung wird die Salzgewinnung von der Sole bis zum abgepackten Salz erlebbar. Mit einer Jahresproduktion von 70 t ist das Museum Deutschlands kleinster Salzproduzent und Europas einziges regulär produzierendes Museum.
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Halle Halle
Das Weiße Gold der Halloren, der Salzsieder, brachten der Stadt Wohlstand und gaben ihr den Namen. Das großartig erhaltene mittelalterliche Stadtbild machte Halle berühmt. Fünf Türme am Marktplatz sind das Wahrzeichen der Stadt. Die Bürger errichteten im 15./16. Jh. den Roten Turm, einen 81 m hohen Glockenturm. Die vier anderen Türme gehören zur Marktkirche St. Marien, einer dreischiffigen gotischen Hallenkirche. Zu Ehren des berühmtesten Bürgers der Stadt Georg Friedrich Händel steht auf dem Marktplatz ein Denkmal.
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Marktplatz Halle
Die Mitte des größten Platzes von Halle markiert das Händeldenkmal. Der Komponist blickt auf die Marktkirche, in der er 1685 getauft worden ist. Der 84 m hohe Rote Turm wurde 1506 im spätgotischen Baustil als freistehender Uhr- und Glockenturm errichtet. An seiner Ostseite befindet sich der Hallische Roland. Das Glockenspiel des Roten Turms ist mit 76 Glocken das zweitgrößte weltweit.
Tipp der ADAC Redaktion
Service Tourismusinformation Halle Halle
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Kanena  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Osendorf  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Sagisdorf  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Trotha  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Rusches Hof  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Oppin  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Kollenbey  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Passendorf  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Rockendorf  
Halle entdecken

Beliebte Ziele in Sachsen-Anhalt