Zum alten ADAC Maps

Bydgoszcz

Bydgoszcz
Route planen

Bromberg

Aus dem im 14. Jh. gegründeten pommerschen Ort hat sich Bydgoszcz (Bromberg) zu einer von zwei Hauptstädten der Woiwodschaft Kujawien-Pommern (województwo kujawsko-pomorskie) mit fast 350 000 Einwohnern zu einem großen Industriezentrum und einer bedeutenden Handelsmetropole entwickelt. Scheinbar endlos ziehen Fabrikhallen und Industriegebäude auf dem Weg stadteinwärts vorbei, so dass die beschauliche Atmosphäre der Altstadt überrascht. 
Geprägt hat die Stadt auch ihre Lage an der Mündung der Brda (Brahe) in die Wisła (Weichsel). Blickfang vom Ufer der Brda (Braha) aus sind große Getreidespeicher (Ulica Grodzka), die heute als Kunstgalerien dienen.
Auch das Regionalmuseum nutzt die historischen Speichergebäude wie den Weiße Speicher und einige seiner Nebengebäude an der ul. Mennica auf der Wyspa Młyńska (Mühleninsel). Der 1780 gebaute Weiße Speicher beherbergt heute die archäologische Abteilung und dazu kommt noch eine Münzsammlung des Regionalmuseums in einem Nebengebäude. Auch die historischen Gebäude der Młyny Rothera (Rothermühlen) vom Anfang des 19. Jh. wurden seit 2018 modernisiert. Hier entsteht mit Museen, Ausstellungsflächen und einem Koferezsaal ein neues kulturelles Zentrum. Von der Mühleninsel geht der Blick auch zu dem 2006 eröffneten Opernhaus, der Opera Nova, am Nordufer der Brda. 
Südlich der Brda breitet sich die Altstadt aus. Den Alten Marktplatzes (Stary Rynek) umgeben vor allem klassisizitische Gebäude, wohingegen es sich bei dem Rathaus auf der Westseite ursprünglich um die Mitte des 17. Jh. errichtete Jesuitenhochschule handelt. Am Marktplatz erinnert ein Denkmal an die Opfer des Nationalsozialismus. Etwa 5000 Polen sind für blutige Übergriffe auf deutsche Mitbürger am 3. September 1939, dem Bromberger Blutsonntag, verhaftet, 350 von ihnen zum Tode verurteilt worden.
Nordwestlich des Platzes erhebt sich älteste Hallenkirche der Stadt, die Pfarrkirche (Kosciol Farny), mit ihren außergewöhnlichen, in satten dunklen Blau-, Violett- und Grüntönen getünchten Innenwänden.

Highlights & Sehenswertes

Unterkunft Aktivitäten Architektur & Denkmal Veranstaltungen Gastronomie Gesundheit & Wellness Landschaft & Natur Museen & Ausstellungen Service Ladestation Tour Stadtbild & Ortsbild & Ensemble
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Bydgoszcz Bydgoszcz
Aus dem im 14. Jh. gegründeten pommerschen Ort hat sich Bydgoszcz (Bromberg) zu einer von zwei Hauptstädten der Woiwodschaft Kujawien-Pommern (województwo kujawsko-pomorskie) mit fast 350 000 Einwohnern zu einem großen Industriezentrum und einer bedeutenden Handelsmetropole entwickelt. Scheinbar endlos ziehen Fabrikhallen und Industriegebäude auf dem Weg stadteinwärts vorbei, so dass die beschauliche Atmosphäre der Altstadt überrascht.  Geprägt hat die Stadt auch ihre Lage an der Mündung der Brda (Brahe) in die Wisła (Weichsel). Blickfang vom Ufer der Brda (Braha) aus sind große Getreidespeicher (Ulica Grodzka), die heute als Kunstgalerien dienen. Auch das Regionalmuseum nutzt die historischen Speichergebäude wie den Weiße Speicher und einige seiner Nebengebäude an der ul. Mennica auf der Wyspa Młyńska (Mühleninsel). Der 1780 gebaute Weiße Speicher beherbergt heute die archäologische Abteilung und dazu kommt noch eine Münzsammlung des Regionalmuseums in einem Nebengebäude. Auch die historischen Gebäude der Młyny Rothera (Rothermühlen) vom Anfang des 19. Jh. wurden seit 2018 modernisiert. Hier entsteht mit Museen, Ausstellungsflächen und einem Koferezsaal ein neues kulturelles Zentrum. Von der Mühleninsel geht der Blick auch zu dem 2006 eröffneten Opernhaus, der Opera Nova, am Nordufer der Brda.  Südlich der Brda breitet sich die Altstadt aus. Den Alten Marktplatzes (Stary Rynek) umgeben vor allem klassisizitische Gebäude, wohingegen es sich bei dem Rathaus auf der Westseite ursprünglich um die Mitte des 17. Jh. errichtete Jesuitenhochschule handelt. Am Marktplatz erinnert ein Denkmal an die Opfer des Nationalsozialismus. Etwa 5000 Polen sind für blutige Übergriffe auf deutsche Mitbürger am 3. September 1939, dem Bromberger Blutsonntag, verhaftet, 350 von ihnen zum Tode verurteilt worden. Nordwestlich des Platzes erhebt sich älteste Hallenkirche der Stadt, die Pfarrkirche (Kosciol Farny), mit ihren außergewöhnlichen, in satten dunklen Blau-, Violett- und Grüntönen getünchten Innenwänden.
Tipp der ADAC Redaktion
Service Tourismusinformation Bydgoszcz Bydgoszcz
Tipp der ADAC Redaktion
  St. Martin and St. Nikolaus Kathedrale Bydgoszcz
Am Ufer des Flusses Brda erhebt sich seit dem 15. Jh. die spätgotische Kirche. Geweiht ist sie den hll. Martin und Nikolaus. Als der Außenbau 1466 abgeschlossen war, begann die Innenausstattung. Der barocke Hauptaltar zeigt das von 1467 stammende Bild Unserer Lieben Frau von der schönen Liebe - Madonna mit Rose und der Altar im nördlichen Seitenschiff eine Darstellung Unserer Lieben Frau vom Sapulier, ein Barockgemälde der Madonna mit segnendem Christuskind von 1700, das durch ein silbernes Gewand geschmückt ist. Groß aber ist die Überraschung beim Betreten des Kirchenraumes. Wirkt der Außenbau gotisch und streng, so zeigt die Farbgestaltung des Innenraums einen großen Kontrast mit violetten Pfeilern und kobaltblauen Deckengewölben.
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Czyżkówko  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Wzgórze Wolności  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Śródmieście  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Zawisza  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Brdyujście  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Bartodzieje Male  
Bydgoszcz entdecken

Beliebte Ziele in Kujawien-Pommern