Zum alten ADAC Maps
Museen & Ausstellungen

Archäologisches Museum

Rhodos-Stadt
Route planen

Im ehemaligen Krankenhaus des Johanniterordens, in dem das Archäologische Museum untergebracht ist, erwacht die Geschichte des Ordens zum Leben: Sie begann mit der Krankenpflege entlang der Pilgerwege in das Heilige Land und in Jerusalem. Nach seiner Vertreibung aus Palästina beherrschte er 1309-1522 von Rhodos aus den Dodekanes.

Im 51 m langen und 12,5 m breiten Großen Krankensaal im Obergeschoss des frühgotischen Baus aus dem 15. Jh. standen, durch Vorhänge voneinander getrennt, die Betten der ­Patienten. Das Essen wurde auch den Ärmsten aus Hygienegründen auf silbernen Tellern gereicht.

In der Mitte der Westwand führt eine Tür auf den von zweigeschossigen Arkaden umgebenen, weiten Innenhof mit kleinen Pyramiden aus Kanonenkugeln.

Die den Hof säumenden Räume im Obergeschoss dienen als Archäologisches Museum der Insel. Kunsthistorisch wertvoller als die nackte, auf Hochglanz polierte Schönheit der kauernden Aphrodite aus der Zeit um 100 v. Chr. in Saal IV ist die 300 Jahre ältere Grabstele an der Westwand von Saal VI: Die junge Krito nimmt bewegt, aber in Würde Abschied von ihrer verstorbenen Mutter Timarista. Beider Namen sind über ihren Köpfen in den Marmor gemeißelt. In zwei vom Museumsgarten und einem vom Museumsvorplatz aus zugänglichen Nebengebäuden werden im Sommerhalbjahr zahlreiche weitere archäologische Funde ausgestellt.

Kontakt

Platia Megalou Alexandrou/Altstadt
85100 Rhodos-Stadt, Griechenland
Telefon
+30 22 41 26 52 00
E-Mail
efadod@culture.gr
Website
http://www.culture.gr

Öffnungszeiten & Preise

Im Winter:
Di-So 8:30-15 Uhr

Im Sommer:
Di-So 8-19:40 Uhr
Mo 9-15:40 Uhr


Verkürzte Öffnungszeiten an griech. Feiertagen.
Geschlossen: 1.1., 25.3., 1.5., griech.-orth. Ostersonntag, 25.-26.12.

Beliebte Ziele in Südliche Ägäis

Inhalt bereitgestellt durch: ADAC Redaktion
ADAC Redaktion