ADAC Logo
Maps
Route planen
Architektur & Denkmal

Château de Rambouillet

Rambouillet
Route planen

Das efeubewachsene Château de Rambouillet, eine ehemalige Königsresidenz, ist seit 1897 der Sommerwohnsitz des französischen Staatspräsidenten, der dort auch zu Gipfeltreffen einlädt. Es besitzt eine prunkvolle Inneneinrichtung mit Möbeln im Empirestil und Wandteppichen aus Aubusson und Beauvais. Berühmt ist das Badezimmer Napoleons I. mit eleganten Fresken.
Der Park von Rambouillet, eine Anlage im französicshen Stil, verfügt über einen Wassergarten mit sechs Inseln. Unweit davon erblickt man einen der Antike nachempfundenen Tempel. Aus der Nähe btrachtet entpuppt sich dieser als königliche Molkerei (Laiterie) mit feudaler Marmor- und Porzellanausstattung. König Ludwig XVI. hatte sie zur Zerstreuung für seine Frau Marie-Antoinette anlegen lassen, die sich in dem Schloss, das sie Krötenloch nannte, ansonsten langweilte.
Der Park bietet noch eine weitere Besonderheit: eine nationale Schäferei, Bergerie Nationale. Ludwig XVI. züchtete mit Begeisterung Merino-Schafe.

Kontakt

Öffnungszeiten & Preise

Schloss
Führungen jeweils zur vollen Stunde
April bis September Mi-Mo 9.50-12 und 13.50-18 Uhr.
Oktober bis März Mi-Mo 9.50-12 und 13.50-17 Uhr.
Geschlossen: 1. Jan., 1. Mai, 1. und 11. Nov., 25. Dez. und während der Anwesenheit des Staatsoberhauptes.

Beliebte Ziele in Île-de-France

Inhalt bereitgestellt durch: ADAC Redaktion
ADAC Redaktion