Bauwerke

Baptisterium San Giovanni

Firenze
Route planen

Die achtecki­ge Taufkirche Battistero di San Giovanni wurde im 11./12. Jh. errichtet. Das Äußere mit den weißen und grünen Marmorplatten in geometrischen Mustern ist der Protorenaissance zuzurechnen. Starstatus haben die Bronzetüren mit ihren vergoldeten Reliefs. Das Südportal schmückte Andrea Pisano im 14. Jh. mit Szenen aus dem Leben Johannes des Täufers auf 28 Vierpassfeldern. Er benötigte hierfür sechs Jahre. Anfang des 15. Jh. erhielt Lorenzo Ghiberti den Zuschlag für die Gestaltung des Nordportals (der heutige Eingang) mit Szenen aus dem Leben Jesu. Anschließend schmückte er die Porta del Paradiso, das Ostportal gegenüber dem Dom, mit packenden Szenen aus dem Alten Testament. Alle Originaltüren bewahrt heute das Museo dell'Opera del Duomo. 
Im Innern des Baptisteriums faszinieren der mit Tierkreiszeichen und Ornamenten gearbeitete Marmorfußboden und die gewaltige Kuppel, deren goldgrundige Mosaike biblische Geschichten illustrieren.

Kontakt

Öffnungszeiten & Preise

January 1 bis December 31
Öffnungszeiten können sich kurzfristig ändern.
Montag
9:00 AM bis 7:45 PM
Dienstag
9:00 AM bis 7:45 PM
Mittwoch
9:00 AM bis 7:45 PM
Donnerstag
9:00 AM bis 7:45 PM
Freitag
9:00 AM bis 7:45 PM
Samstag
9:00 AM bis 7:45 PM
Sonntag
9:00 AM bis 7:45 PM

Erlebnisse in der Nähe

Angebote für unvergessliche Momente

In der Umgebung

Alle anzeigen
Elf außergewöhnliche Bahnhöfe in aller Welt
Mobil in - unsere Tipps für Ihren Städtetrip

Planen Sie eine Städtereise? Der ADAC hat Informationen zur touristischen Mobilität und dem öffentlichen Nahverkehr für beliebte Städtereisen zusammengestellt.

Beliebte Ziele in Toskana

Fehler melden
Haben Sie fehlerhafte Daten auf dieser Seite entdeckt? Wir freuen uns über eine Meldung von Ihnen und werden das Problem beheben.

Baptisterium San Giovanni

Inhalt bereitgestellt durch: ADAC Redaktion
ADAC Redaktion