Museen

Gruuthusemuseum

Brügge
Route planen

In diesem luxuriösen Stadtpalast aus dem 15. Jh. lebte einst die Kaufmannsfamilie Gruuthuse. Sie besaß als einzige das Privileg, mit ›grut‹ zu handeln, einer Mischung aus getrockneten Pflanzen, die dem Bier zugesetzt wurde. Ein einträgliches Geschäft, wie die Ausstattung der Räume mit kostbaren Möbeln und Wandteppichen belegt. Interessant sind auch die Gebetskapelle und die gotische Küche. Das Museum dokumentiert drei Perioden: die Blütezeit Brügges im Mittelalter, das weniger bekannte 17./18. Jh. und die ›Wiedererfindung‹ der Stadt im 19. Jh.

Kontakt

Öffnungszeiten & Preise

January 1 bis December 31
Jedoch am 13. April 9.30-17 Uhr, am 21. Mai 9.30-13 Uhr sowie am 24. und 31. Dezember 9.30-16 Uhr. Geschlossen am 25. Dezember und 1. Januar.
Dienstag
9:30 AM bis 5:00 PM
Mittwoch
9:30 AM bis 5:00 PM
Donnerstag
9:30 AM bis 5:00 PM
Freitag
9:30 AM bis 5:00 PM
Samstag
9:30 AM bis 5:00 PM
Sonntag
9:30 AM bis 5:00 PM

Erlebnisse in der Nähe

Angebote für unvergessliche Momente

In der Umgebung

Alle anzeigen
Die schönsten deutschen Nordseeinseln
Kuriose Grenzen: Exklaven, Absurditäten, Hintergründe

Für viele Reisende sind Staatsgrenzen heutzutage banal: eine Straße, eine Grenzstelle, eine Kontrolle, das war’s. Doch es gibt auch bizarre und kuriose Grenzziehungen. Oft verbirgt sich dahinter eine spannende Geschichte.

Beliebte Ziele in Flandern

Fehler melden
Haben Sie fehlerhafte Daten auf dieser Seite entdeckt? Wir freuen uns über eine Meldung von Ihnen und werden das Problem beheben.
Inhalt bereitgestellt durch: ADAC Redaktion
ADAC Redaktion