Zum alten ADAC Maps

Oppdal

Oppdal
Route planen

Die moderne, quirlige Stadt inmitten von Norwegens größtem alpinen Skigebiet ist auf Ströme von Aktivurlaubern eingerichtet. Die Hotels sind fast ebenso groß wie die Einkaufszentren, die Sport- und Freizeitmöglichkeiten ebenso vielfältig wie die Natur ringsumher. So findet auch im Sommer jeder seinen Urlaubstraum. Die einen haben ihren nassen Spaß beim Rafting auf der Driva, andere wandern auf historischen Pfaden und folgen dem Vårstigen, zu Deutsch: dem Frühlingssteig, einem 7 km langen, noch begehbaren Stück des alten Königswegs zwischen Oslo und Trondheim.

Highlights & Sehenswertes

Unterkunft Aktivitäten Architektur & Denkmal Veranstaltungen Gastronomie Gesundheit & Wellness Landschaft & Natur Museen & Ausstellungen Service Ladestation Tour Stadtbild & Ortsbild & Ensemble
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Kongsvoll Kongsvoll
Könige übernachteten einst hier, wenn sie auf dem Weg von Oslo nach Trondheim waren, um sich im dortigen Nidarosdom krönen zu lassen. Auch Pilger fanden über Jahrhunderte in Kongsvoll Quartier bei der beschwerlichen Überquerung des Dovre-Gebirges. Die alte Pferdewechselstation Kongsvold Fjeldstue ist bis heute Hotel und dient zudem als Infozentrum zur Geschichte und Natur des Dovre sowie als Startpunkt für Wanderungen im Dovrefjell-Sunndalsfjella Nasjonalpark. Eine Attraktion in diesem viertgrößten Nationalpark des Landes ist Europas einzige wild lebende Herde Moschusochsen. Die zotteligen Tiere mit ihren immensen Hörnern wurden in den 1940er-Jahren aus Grönland hierher gebracht und fühlen sich im Dovrefjell seither zu Hause. Im Sommer werden Moschussafaris angeboten, das sind geführte Touren zu den Weidegründen der Tiere.
Tipp der ADAC Redaktion
Landschaft & Natur Hausberg Hovden Oppdal
Ein schöner Ausflug führt von Oppdal mit der Seilbahn hinauf auf den 1125 m hohen Hausberg Hovden. Hier oben kann man wandern, im Winter skifahren oder einfach nur die Aussicht auf die Stadt und die umliegenden Berge genießen. Direkt an der Bergstation lädt das Panoramarestaurant ›The Hill 1125‹ zu norwegischer Küche und italienischer Pizza ein.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Gräberfeld von Vang Oppdal
3 km westlich von Oppdal befindet sich an der RV 70 das umfangreichste Gräberfeld Norwegens aus der Wikingerzeit mit mehr als 750 Grabhügeln aus der Zeit von 800–1000 n. Chr. Ein ausgeschilderter Lehrpfad führt durch das Gelände.
Tipp der ADAC Redaktion
Landschaft & Natur Moschussafari Oppdal
Die unbestritten größte Attraktion im Dovrefjell-Sunndalsfjella Nationalpark gibt sich recht zottelig und hat eindrucksvolle Hörner: Eine Herde Moschusochsen, die einzigen wild lebenden in Europa, verlockt zur Fotopirsch (Vorsicht, respektvollen Abstand halten!). In den Sommermonaten werden vom Bahnhof Oppdal aus tägliche, fünf- bis siebenstündige ›Moschussafaris‹ angeboten, geführte Wanderungen zu den Weidegründen der Tiere.
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Oppdal Oppdal
Die moderne, quirlige Stadt inmitten von Norwegens größtem alpinen Skigebiet ist auf Ströme von Aktivurlaubern eingerichtet. Die Hotels sind fast ebenso groß wie die Einkaufszentren, die Sport- und Freizeitmöglichkeiten ebenso vielfältig wie die Natur ringsumher. So findet auch im Sommer jeder seinen Urlaubstraum. Die einen haben ihren nassen Spaß beim Rafting auf der Driva, andere wandern auf historischen Pfaden und folgen dem Vårstigen, zu Deutsch: dem Frühlingssteig, einem 7 km langen, noch begehbaren Stück des alten Königswegs zwischen Oslo und Trondheim.
Tipp der ADAC Redaktion
Service Tourismusinformation Oppdal Oppdal
Oppdal entdecken

Beliebte Ziele in Sør-Trøndelag