Bauwerke

Cupola del Duomo

Firenze
Route planen

Die Kuppel des Doms wurde von Brunelleschi konzipiert. Der freie Innendurchmesser, den es zu überdecken galt, erreicht mit 41,5 m fast den Höchstwert für gemauerte Kuppeln jeder Art. Seit der Antike (Pantheon in Rom) war keine derart große Kuppel mehr gebaut worden, und seit dem Einsturz der Kuppel der Hagia Sophia in Konstantinopel (1346) sah man solche Konstruktionen mit Misstrauen.
Brunelleschi löste das Problem auf geniale und kreative Weise. Es gelang ihm, die Kuppel als wachsende und sich selbst tragende Form zu errichten und damit die Formensprache von Renaissance und Barock entscheidend zu beeinflussen.
Die Konstruktion der Kuppel lässt sich studieren, wenn man die 463 Stufen der Treppe an der Innenwand hinaufsteigt (kein Lift, Zugang durch die Porta della Mandorla an der Nordseite des Doms). Die riesigen Darstellungen des Jüngsten Gerichts stammen aus dem 16. Jh. Die Fenster der Laterne, des Aufbaus auf der Kuppel, geben einen wunderbaren Blick über die Stadt frei.
Planen Sie genug Zeit für den Aufstieg ein, denn das Warten am Eingang setzt sich innen oft fort, wenn man entgegenkommenden Besuchern ausweichen muss.

Kontakt

Öffnungszeiten & Preise

January 1 bis December 31
Montag
8:30 AM bis 7:00 PM
Dienstag
8:30 AM bis 7:00 PM
Mittwoch
8:30 AM bis 7:00 PM
Donnerstag
8:30 AM bis 7:00 PM
Freitag
8:30 AM bis 7:00 PM
Samstag
8:30 AM bis 5:00 PM
Sonntag
1:00 PM bis 4:00 PM

Erlebnisse in der Nähe

Angebote für unvergessliche Momente

In der Umgebung

Alle anzeigen
Elf außergewöhnliche Bahnhöfe in aller Welt
Mobil in - unsere Tipps für Ihren Städtetrip

Planen Sie eine Städtereise? Der ADAC hat Informationen zur touristischen Mobilität und dem öffentlichen Nahverkehr für beliebte Städtereisen zusammengestellt.

Beliebte Ziele in Toskana

Fehler melden
Haben Sie fehlerhafte Daten auf dieser Seite entdeckt? Wir freuen uns über eine Meldung von Ihnen und werden das Problem beheben.
Inhalt bereitgestellt durch: ADAC Redaktion
ADAC Redaktion