Ortsbild

Große Hamburger Straße

Berlin
Route planen

Im Umkreis jener Straße, die Richtung Hamburg führt, hatte seit dem 17. Jh. das preußische Ideal religiöser Toleranz seinen städtebaulichen Ausdruck gefunden. Der Gedenkpark am Straßenanfang ­bewahrt Reste des ­Alten Jüdischen Friedhofs, der bis 1820 genutzt wurde. Unter den Grabsteinen ist auch einer für Moses Mendelssohn (1729–86). Zu Lebzeiten des Philosophen war das Berliner Geistes­leben stark durch Juden ­geprägt. Wo einst das Jüdische Altersheim stand, erinnert eine bronzene Plastik daran, dass 1942 von hier aus viele Juden in die Konzentrationslager ­de­por­tiert wurden. Das benachbarte Gebäude, die frühere ­Knabenschule der Jüdischen ­Gemeinde, zeugt als Jüdisches Gymnasium Moses Mendelssohn vom Neubeginn nach dem Zweiten Weltkrieg. Gegenüber des St.-Hedwig-Krankenhauses erhebt sich die protestantische Sophien­kirche. Der Saalbau von 1713 ­bekam zwei Jahrzehnte später einen 69 m hohen Barockturm. Das Innere ist seit 1892 neobarock, mit weißem Stuckdekor und prächtiger Orgel. Eine Inschrift­tafel erinnert an die Predigt, die der US-amerikanische Bürgerrechtler Martin Luther King 1964 hier während eines Ostberlin­besuchs hielt.

Kontakt

Große Hamburger Straße
10115 Berlin, Deutschland

Erlebnisse in der Nähe

Angebote für unvergessliche Momente

In der Umgebung

Alle anzeigen
16 besonders schöne Orte in Deutschland
EM 2024 in Berlin

Alle wichtigen Informationen zum Austragungsort Berlin in der Übersicht.

Beliebte Ziele in Region Berlin

Fehler melden
Haben Sie fehlerhafte Daten auf dieser Seite entdeckt? Wir freuen uns über eine Meldung von Ihnen und werden das Problem beheben.
Inhalt bereitgestellt durch: ADAC Redaktion
ADAC Redaktion