Zum alten ADAC Maps
Architektur & Denkmal

Santa Maria della Salute

Venedig
Route planen

Die schönste Barockkirche der Stadt mit ihrer gewaltigen Kuppel entstand 1631–87 zum Gedenken an das Ende der Pest von 1630. Sie hatte 46.000 Menschen dahingerafft, ein Drittel der Bevölkerung. Baldassare Longhena verband im Entwurf der achteckigen Basilika Stilelemente der Renaissance mit denen des Barock, der neuen Stilepoche. Die opulente Hauptfassade mit Freitreppe blickt auf den Canal Grande. Alljährlich am 21. November feiern die Venezianer das Salute-Fest. Sie überqueren auf einer Pontonbrücke den Canal Gran-de, ziehen durch die Kirche und umrunden einmal den Altar.
Den hellen Innenraum dominiert der Hochaltar mit einer kretischen Marienikone des 12. Jh. und einer Skulpturengruppe von Juste Le Court. Eine der Szenen zeigt, wie ein stämmiger Putto eine Hexe, Personifikation der Pest, verjagt. Bemerkenswert ist auch der geometrisch gemusterte Marmorboden. In der Sakristei werden Gemälde aus den im 19. Jh. säkularisierten Kirchen aufbewahrt, darunter die ›Hochzeit zu Kana‹ von Tintoretto.

Kontakt

Öffnungszeiten & Preise

January 1 bis December 31
Montag 9:00 AM bis 12:30 PM
Montag 3:00 PM bis 5:30 PM
Dienstag 9:00 AM bis 12:30 PM
Dienstag 3:00 PM bis 5:30 PM
Mittwoch 9:00 AM bis 12:30 PM
Mittwoch 3:00 PM bis 5:30 PM
Donnerstag 9:00 AM bis 12:30 PM
Donnerstag 3:00 PM bis 5:30 PM
Freitag 9:00 AM bis 12:30 PM
Freitag 3:00 PM bis 5:30 PM
Samstag 9:00 AM bis 12:30 PM
Samstag 3:00 PM bis 5:30 PM
Sonntag 9:00 AM bis 12:30 PM
Sonntag 3:00 PM bis 5:30 PM

Beliebte Ziele in Venetien

Inhalt bereitgestellt durch: ADAC Redaktion
ADAC Redaktion