Zum alten ADAC Maps

Agios Georgios Pagon

Agios Georgios Pagon (Insel Korfu)
Route planen

Das an einer der schönsten Strandbuchten Korfus gelegene Agios Georgios wird zur Unterscheidung vom gleichnamigen Ort im Inselsüden auch Agios Georgios North genannt. Es ist eine weitläufige Streusiedlung, in der außerhalb der Saison kaum ein Mensch lebt. Urlauber richten sich hier vor allem in kleinen Apartmenthäusern und Pensionen ein.

Highlights & Sehenswertes

Unterkunft Aktivitäten Architektur & Denkmal Veranstaltungen Gastronomie Gesundheit & Wellness Landschaft & Natur Museen & Ausstellungen Service Ladestation Tour Stadtbild & Ortsbild & Ensemble
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Moni Panagia Theotokos Paleokastritsa (Insel Korfu)
Größte Sehenswürdigkeit von Paleokastritsa ist das Kloster Panagia Theotokos aus dem 18. Jh., das die Spitze einer steil aus dem Meer aufsteigenden Halbinsel krönt. Am blumenreichen Arkadeninnenhof steht die Klosterkirche, die drei außergewöhnliche Ikonen birgt. Im hintersten Teil der linken und rechten Seitenwand illustrieren jeweils vier Bildfelder auf einer großen Ikone die biblische Schöpfungsgeschichte. An der linken Seitenwand hängt eine kleine Ikone, auf der unterhalb der drei Kirchenväter dargestellt ist, warum sie gestiftet wurde: Am Patronatstag dieser drei im Jahr 1653 explodierte ein Feuerwerkskörper und tötete die Amme wohlhabender Eltern. Das Kind, das sie in den Armen hielt, blieb wie durch ein Wunder unverletzt. Mit dem Bild bedankten sich die Eltern bei den drei heiligen Patriarchen. Der Weg zum Kloster beginnt am Hafen Paleokastritsas und führt über den schmalen, kurzen Isthmus auf den schroff zum Meer hin abfallenden, grünen Hügel hinüber.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Angelokastro Lakones (Insel Korfu)
Die Ruine der im 13. Jh. erbauten Engelsburg thront auf einem Hügel über der wilden Westküste. Von hier reicht der Blick über die Steilufer und die Buchten von Paleokastritsa, bei gutem Wetter sogar bis Korfu-Stadt. Angelokastro war Teil des venezianischen Frühwarnsystems, Gefahren wurden per Rauch- oder Feuerzeichen zügig in die Hauptstadt übermittelt.
Tipp der ADAC Redaktion
Landschaft & Natur Sidari Sidari (Insel Korfu)
Sidari ist fest in junger britischer Hand - sehenswerter als der Ort ist die Sandsteinküste zwischen Sidari und seinem Ortsteil Peroulades mit winzigen Buchten zwischen niedrigen Sandsteinhalbinseln. In einer dieser Buchten durchschneidet ein Naturtunnel das Gestein zwischen Bucht und offenem Meer: der ›Canal d’amour‹. Angeblich sollte jede Frau, die ihn durchschwamm, den Mann ihrer Träume gewinnen. Seit einigen Jahren funktioniert das aber nicht mehr: Der Kanal ist verschüttet! Weiter westlich stürzt die Sandsteinküste steil und strandlos ins Meer.
Tipp der ADAC Redaktion
Aktivitäten Peroulades Peroulades (Insel Korfu)
Das Restaurant Panorama am Ortsrand von Peroulades ist das Top-Ziel zum Sonnenuntergang. Zum langen, schmalen Logas Beach führen Stufen hinunter. Er zieht sich weit unter der Steilküste über einen Kilometer entlang.
Tipp der ADAC Redaktion
Landschaft & Natur Sandsteinküste Sidari (Insel Korfu)
Den Ort Sidari muss man nicht gesehen haben - wohl aber die Sandsteinküste zwischen Sidari und dem zur Gemeinde gehörenden Dorf Peroulades. Den Auftakt bilden winzige Buchten zwischen niedrigen, kurzen Sandsteinhalbinseln. Weiter westlich gewinnt die Sandsteinküste an Höhe, stürzt steil und strandlos ins Wasser. Im äußersten Nordwesten bildet sie das Kap Drastis. Die Freiluftbar Panorama am Ortsrand von Peroulades wird ihrem Namen mehr als gerecht. Von diesem Top-Ziel zum Sonnenuntergang führen Stufen zum langen, schmalen Logas Beach hinunter. Der zieht sich weit unter der Steilküste über einen Kilometer entlang. Gegenüber steigen das unbewohnte Diaplo und das bewohnte Mathraki aus dem Meer - das laute Sidari ist hier schnell vergessen.
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Paleokastritsa Paleokastritsa (Insel Korfu)
Diese Streusiedlung zwischen silbrig glänzenden Olivenwäldern schließt mehr als 20 Strände ein, die größtenteils nur vom Wasser aus zu erreichen sind. Auf einem Hügel steht das Kloster Panagia Theotokou mit seinem blumenreichen Arkadeninnenhof und der im 18. Jh. errichteten Klosterkirche, ausgestattet mit kostbaren Ikonen.
Tipp der ADAC Redaktion
Landschaft & Natur Kap Drastis Peroulades (Insel Korfu)
Nordwestlich von Sidari steigt das weiße Kap Drastis aus dem Meer. Kleine, weiße Felsschollen sind ihm vorgelagert. Vom stillen Peroulades aus führt ein gut befahrbarer Feldweg hin. Dort, wo er endet, kann man bei ruhiger See von weißen Klippen aus baden.
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Afionas Afionas (Insel Korfu)
Rund um die Orte Afionas und Agios Georgios wurden viele Aussteiger sesshaft. Hier ist das Angebot an Meditations-, Yoga- und Tanzkursen groß. Die Häuser von Afionas stehen zwischen viel Olivengrün auf einer felsigen Halbinsel hoch über dem Meer. Lange Sandstrände säumen die Buchten von Arillas im Norden und von Agios Georgios im Süden.
Tipp der ADAC Redaktion
Aktivitäten Bucht von Paleokastritsa Paleokastritsa (Insel Korfu)
An der weiten Bucht von Paleokastrítsa liegen über 20 Strände, die größtenteils nur vom Wasser aus zu erreichen sind. Taxi-Boote bringen Urlauber in ihre Wunschbucht.
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Lakones Lakones (Insel Korfu)
Den allerschönsten Blick auf die in der Hochsaison überlaufene Bucht von Paleokastritsa genießt man von einer der Restaurantterrassen des langgestreckten Bergdorfs Lakones, das hoch über der Bucht am Rand des Olivenwalds liegt.
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Agios Georgios Pagon Agios Georgios Pagon (Insel Korfu)
Das an einer der schönsten Strandbuchten Korfus gelegene Agios Georgios wird zur Unterscheidung vom gleichnamigen Ort im Inselsüden auch Agios Georgios North genannt. Es ist eine weitläufige Streusiedlung, in der außerhalb der Saison kaum ein Mensch lebt. Urlauber richten sich hier vor allem in kleinen Apartmenthäusern und Pensionen ein.
Tipp der ADAC Redaktion
Aktivitäten The Trailriders Korfu (Insel)
Reitställe gibt es auf allen größeren Ionischen Inseln. The Trailriders befinden sich 2 km südlich von Ano Korakiana auf Korfu, einem Paradies für Pferde-Trekking.
Tipp der ADAC Redaktion
Service Tourismusinformation Agios Georgios Pagon Agios Georgios Pagon (Insel Korfu)
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Palaiokastrítsa  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Paleokastritsa Beach  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Papathanátika  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Doukádes  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Kríni  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Gardeládes  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Agios Geórgios Armenádon  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Áno Korakiána  
Agios Georgios Pagon entdecken

Beliebte Ziele in Ionische Inseln