Zum alten ADAC Maps

Kaunas

Kaunas
Route planen

Kaunas hat ca. 305.000 Einwohner, liegt zwischen den Flüssen Neris und Nemunas und ist Verkehrsknotenpunkt, Industrie- und Wissenschaftsstandort. Das Herz der Altstadt ist der Rathausplatz, Rotuses aikste, mit dem 1771-80 erbauten Rathaus, das wegen seines 53 m hohen Turms ›Weißer Schwan‹ genannt wird. Nahebei erhebt sich die doppeltürmige Jesuitenkirche, während die Nordostecke von der Peter-und-Paul-Kathedrale, Katedra Basilika, besetzt wird. Dieser großen gotischen Backsteinkirche wurde im 18. Jh. der massive Turm angefügt.
In den Bürgerhäusern des 16.-19. Jh. an der Ostseite des Platzes befinden sich heute die Galerie für Fotokunst und das Historische Museum für Pharmazie. Kaunas ist für die vielen Museen bekannt, darunter ein Teufelsmuseum, Velniu muziejus, das Teufelsdarstellungen aus der ganzen Welt zeigt.

Highlights & Sehenswertes

Unterkunft Aktivitäten Architektur & Denkmal Veranstaltungen Gastronomie Gesundheit & Wellness Landschaft & Natur Museen & Ausstellungen Service Ladestation Tour Stadtbild & Ortsbild & Ensemble
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Ciurlionis-Museum Kaunas
Das Ciurlionis-Museum in der Putvinskio 55 widmet sich dem Maler und Komponisten Mikalojus Konstantinas Čiurlionis, der in Druskininkai aufgewachsen ist. 300 Werke des symbolistischen Künstlers sind zu sehen und hören.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Teufelsmuseum Kaunas
Das am nördlichen Rand der Innenstadt gelegene Teufelsmuseum, auch Žmuidzinavičius-Museum, gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten von Kaunas. Hier hat der Maler Antanas Žmuidzinavičius (1876–1966) unzählige Teufelsdarstellungen überwiegend humoristischen Charakters zusammengetragen. Die Exponate, Skulpturen, Schnitzereien. Masken, stammen aus der ganzen Welt.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal IX. Fort Kaunas
Im IX. Fort, an dem heute die Autobahn A 1 Richtung Klaipeda vorbeiführt, ermordeten Deutsche und ihre litauischen Helfershelfer 80.000 Menschen, Juden aus dem Ghetto der Stadt, Deportierte aus anderen Ländern und russische Kriegsgefangene. Das Alte Museum informiert über das Fort und das Gefängnis, eine eigene Ausstellung im Neuen Museum berichtet über den Holocaust der Nationalsozialisten an der jüdischen Bevölkerung und über den Genozid an Litauern während der Sowjetzeit. Das einstige jüdische Ghetto lag am Westufer der Neris.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Katedra Basilika Kaunas
Der beeindruckende Backsteinbau der Peter-und-Paul-Kathedrale in der Nordostecke des Rathausplatzes wurde um 1410 im gotischen Stil begonnen und später mehrfach verändert. Während die Gewölbe von Chor und Sakristei noch gotische Formensprache zeigen, präsentiert sich der dreischiffige Innenraum im üppigen Stil des Barock. Der 41 m hohe, quadratische Glockenturm an der Westseite ist eine Ergänzung des 18. Jh.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Kloster Pažaislis Kaunas
Östlich von Kaunas ist die Memel zum Kauno marios aufgestaut, einem beliebten Ausflugsziel. Am westlichen Ufer erhebt sich das Kloster Pažaislis, das als eines der wichtigsten und schönsten spätbarocken Bauwerke in Litauen gilt. Das Ensemble ist streng symmetrisch aufgebaut: Eine Allee führt auf die Kirche zu, und die Klosterräume liegen in den Gebäudeflügeln rechts und links der Kirche. Seit 1996 findet alljährlich im Sommer das Pažaislis Musikfestival statt.
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Kaunas Kaunas
Kaunas hat ca. 305.000 Einwohner, liegt zwischen den Flüssen Neris und Nemunas und ist Verkehrsknotenpunkt, Industrie- und Wissenschaftsstandort. Das Herz der Altstadt ist der Rathausplatz, Rotuses aikste, mit dem 1771-80 erbauten Rathaus, das wegen seines 53 m hohen Turms ›Weißer Schwan‹ genannt wird. Nahebei erhebt sich die doppeltürmige Jesuitenkirche, während die Nordostecke von der Peter-und-Paul-Kathedrale, Katedra Basilika, besetzt wird. Dieser großen gotischen Backsteinkirche wurde im 18. Jh. der massive Turm angefügt. In den Bürgerhäusern des 16.-19. Jh. an der Ostseite des Platzes befinden sich heute die Galerie für Fotokunst und das Historische Museum für Pharmazie. Kaunas ist für die vielen Museen bekannt, darunter ein Teufelsmuseum, Velniu muziejus, das Teufelsdarstellungen aus der ganzen Welt zeigt.
Tipp der ADAC Redaktion
Service Tourismusinformation Kaunas Kaunas
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Panemunė  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Šančiai  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Petrašiūnai  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Pažaislis  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Giraitė  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Gričiupis  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Žaliakalnis  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Romaniniai  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Raudondvaris  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Ramučiai  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Naujamiestis (Kaunas)  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Garliava  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Senamiestis (Kaunas)  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Aleksotas  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Davalgonys  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Šilainiai  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Vilijampolė  
Kaunas entdecken

Beliebte Ziele in Bezirk Kaunas