Zum alten ADAC Maps

Serres

Serres
Route planen

In einer fruchtbaren Ebene erstreckt sich die Bezirkskapitale Serres, mit 58.000 Einwohnern zweitgrößte Stadt Zentral-Makedoniens. Über ihre antiken Ursprünge informiert das Archäologische Museum an der zentralen Platia Eleftherias. Es ist untergebracht in einer monumentalen Markthalle aus dem 15. Jh. Der Volksgruppe der Sarakatsani, die einst den Sommer mit ihren Schafen in den Bergen verbrachten, widmet sich das nahe Sarakatsani Folklore Museum.

Highlights & Sehenswertes

Unterkunft Aktivitäten Architektur & Denkmal Veranstaltungen Gastronomie Gesundheit & Wellness Landschaft & Natur Museen & Ausstellungen Service Ladestation Tour Stadtbild & Ortsbild & Ensemble
Tipp der ADAC Redaktion
Landschaft & Natur Kerkinis-See Kerkini
Der Stausee vor der Kulisse des Beles-Gebirges ist ein Vogelparadies: Zu den auffälligsten Brutvögeln in der Uferzone gehören Krauskopfpelikane, im Winter kommen zahllose Flamingos als Gäste, in den umliegenden Dörfern nisten zahlreiche Weißstorchpaare. Die besten Plätze zur Vogelbeobachtung liegen am Nordostufer zwischen den Dörfern Mandraki, Vironia und Limnohori.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Sarakatsani Folklore Museum Serres
Das kleine Sarakatsani Folklore Museum informiert über die frühere Lebensweise dieser Volksgruppe, die den Sommer mit ihren Schafen in den Bergen verbrachte. Es sind Zelte des Volkes und Webstücke der Sarakatsani Frauen ausgestellt, sowie alte Fotographien.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Archäologisches Museum Serres
Im ehemaligen türkischen Markt, dem Besesteni, ist das archäologische Museum von Serres untergebracht. Im Kuppelbau aus der osmanischen Zeit sind jetzt die archäologischen Funde aller Epochen der Region ausgestellt. Vor allem Keramiken, Statuen und Inschriften der Ausgrabungsstätten in Promahona und Kryoneri, sowie aus Argilos, Vergi, Terpni, Neos Skopos, Gazoros, alt Tragilos und Serres. Bemerkenswert ist eine marmorne Ikone Jesu Christis aus byzantinischer Zeit und ein Mosaik des hl. Andreas, beide stammen aus der alten Kathedrale von Serres.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Amfipoli Amfipolis
Von der 439 v. Chr. gegründeten Stadt sind meterhohe Teile der Mauer mit ihren Türmen und die Fundamente mehrerer frühchristlicher Basiliken zu sehen. Gut erhalten ist eine monumentale steinerne Löwenskulptur aus dem 4. Jh. v. Chr., der Zeit Alexanders des Großen. Das Archäologische Museum zeigt besonders schönen Goldschmuck.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Archäologisches Museum Amfipolis
Das Archäologische Museum zeigt Funde aus der Region, darunter besonders schönen Goldschmuck.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Moni Timiou Prodromou Serres
Rund 11 km nordöstlich der Kleinstadt Serres liegt Moni Timiou Prodromou, ein Nonnenkloster aus dem 13. Jh. Es schmiegt sich wie ein kleines, altertümliches Dorf in ein weltabgeschiedenes Hochtal. Das Kloster ist Johannes dem Täufer geweiht und in über 700 Jahren zu einem verschachtelten Komplex herangewachsen. Im Katholikon, der Hauptkirche, haben sich Wandmalereien erhalten, deren älteste bis ins frühe 14. Jh. zurückreichen. Im Gästehaus überraschen dagegen weltliche Fresken nach Rokoko-Manier.
Tipp der ADAC Redaktion
Landschaft & Natur Tropfsteinhöhle Alistrati Alistrati
Rund 7 km südöstlich von Alistrati versteckt sich an der Eisenbahnlinie Serres–Drama (keine Station) auf einer Fläche von fast 14.000 m² die Tropfsteinwelt der Alistrati-Höhle. Forscher schätzen ihr Alter auf 2 Mio. Jahre. Die Höhle ist auf einer Länge von 1 km begehbar. Bei einer Führung kommen Besucher in mehrere Säle mit bizarren, in vielen Farben schimmernden Stalaktiten und Stalagmiten. Der größte Saal der Höhle ist 100 m lang, 60 m breit und besitzt eine Höhe von 20–30 m. 
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Serres Serres
In einer fruchtbaren Ebene erstreckt sich die Bezirkskapitale Serres, mit 58.000 Einwohnern zweitgrößte Stadt Zentral-Makedoniens. Über ihre antiken Ursprünge informiert das Archäologische Museum an der zentralen Platia Eleftherias. Es ist untergebracht in einer monumentalen Markthalle aus dem 15. Jh. Der Volksgruppe der Sarakatsani, die einst den Sommer mit ihren Schafen in den Bergen verbrachten, widmet sich das nahe Sarakatsani Folklore Museum.
Tipp der ADAC Redaktion
Service Tourismusinformation Serres Serres
Serres entdecken

Beliebte Ziele in Zentralmakedonien