Zum alten ADAC Maps

Klaipeda

Klaipeda
Route planen

Klaipėda ist Litauens drittgrößte Stadt, Universitätsstandort und Tor zu Ostsee. Hier kommen viele deutsche Urlauber mit den Fähren von Kiel und Sassnitz an und starten ihre Baltikumreise. Von hier gelangt man über Smiltyne auch auf die Kurischen Nehrung.
Am Theaterplatz, Teatro aikste, steht das Wahrzeichen Klaipėdas – der Simon-Dach-Brunnen mit der Skulptur eines barfüßigen Mädchens, der dem Dichter des Liedes Ännchen von Tharau gewidmet ist. Für Litauen untypisch erheben sich Fachwerkbauten des 17.-19. Jh. in der Altstadt. Schöne Exemplare stehen in den Gassen Zaibu, Darzu und Amatu. Der Künstlerhof (Menininkų kiemelis) in Fachwerklagergebäuden des 18. Jh. beheimatet Ateliers mit westlitauischer Handwerkskunst. Das Zentrum des neuen Klaipėda ist nördlich am Vilties-Platz. Neben einem Burg- und einem Uhrenmuseum widmet sich das Museum Klein-Litauen der Regionalgeschichte.

Highlights & Sehenswertes

Unterkunft Aktivitäten Architektur & Denkmal Veranstaltungen Gastronomie Gesundheit & Wellness Landschaft & Natur Museen & Ausstellungen Service Ladestation Tour Stadtbild & Ortsbild & Ensemble
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Burg Klaipeda
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Klein-Litauen-Museum Klaipeda
Das Klein-Litauen-Museum ist in einem der ältesten Gebäude Klaipedas beheimatet. Es widmet sich der Geschichte Kleinlitauens und der Lebensweise seiner Bewohner. Zudem erinnert es daran, dass sowohl Kuren als auch Deutsche und Litauer diesen Landstrich prägten.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Kunsthof Klaipeda
Der im 18. Jh. entstandene Komplex (Meno Kiemas) hübscher zweigeschossiger Fachwerkspeicher mit Innenhof wird heute für Kulturveranstaltungen, Ausstellungen und Kunsthandwerk-Workshops genutzt.
Tipp der ADAC Redaktion
Aktivitäten Smiltyne Strand Klaipeda
Ein schöner, an heißen Sommerwochenenden jedoch sehr voller Sandstrand erstreckt sich jenseits des etwa 1 km breiten Kiefernwalds und der Dünen. Das kühle Wasser verheißt Erfrischung, der puderfeine Sand lädt zum Sonnenbaden, Faulenzen oder zu langen Wanderungen ein. Etwa 2 km nördlich des Hauptzugangs wartet eine lässige Strandbar.
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Lindenstraße Klaipeda
Die von Lindenbäumen und Geschäften gesäumte Liepų gatvė ist die Hauptstraße der Neustadt am rechten Daneufer. Sei wird flankiert von klassizistischen Bauten wie Rathaus und Uhrenmuseum (um 1800) sowie dem neogotischen backsteinernen Postamt (1893) und der Kunstgalerie, die nach dem deutsch-litauischen Expressionisten Pranas Domšaitis (Franz Domscheit, 1880–1965) benannt ist.
Tipp der ADAC Redaktion
Landschaft & Natur Nationalpark Kurische Nehrung Klaipeda-Smiltyne
Sand und Wind schufen die Kurische Nehrung, und weil längst auch die Literaturgeschichte und Thomas Mann mit seinem einstigen Ferienhaus in Nida mitspielen, ist die 100 km lange Landzunge der berühmteste Nationalpark, Kuršiu nerijos nacionalinis parkas, des Baltikums. Die Hälfte ist litauisches Staatsgebiet, der südliche Teil gehört zur Russischen Föderation. Die Nehrung, Kursiu nerija oder Neringa, trennt das stille Haff von der stürmischen Ostsee. Das Land verändert sich ständig, der Wind trägt hier Sand ab und dort wieder auf. An manchen Stellen sieht es aus wie in der Sahara, andernorts wähnt man sich in einem auf Sand gebauten Märchenwald. Die zwischen 380 m und 2,8 km breite Nehrung ist UNESCO-Weltnaturerbe. Lohnend sind Fahrten mit dem Ruderboot übers Haff, Wandern oder Radtouren über flache Sandwaldwege und das Baden.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Litauisches Meeresmuseum Klaipeda
Die Festung Kopgalis im Klaipeder Stadtteil Smiltyne an der Nordspitze der Kurischen Nehrung, 1865–71 von preußischen Ingenieuren erbaut, dient heute friedlichen Zwecken: Hier befindet sich das Litauische Meeresmuseum. Der Museumskomplex besteht aus Meeresmuseum und -aquarium, Naturmuseum der Kurischen Nehrung und Delfinarium. Das Museum stellt Themen aus den Bereichen Schifffahrt, Seewesen und Seebiologie dar. Im Naturmuseum wird u.a. das Züchten von Meerestieren veranschaulicht. Unterhaltungsshows werden im Delfinarium gezeigt.
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Klaipeda Klaipeda
Klaipėda ist Litauens drittgrößte Stadt, Universitätsstandort und Tor zu Ostsee. Hier kommen viele deutsche Urlauber mit den Fähren von Kiel und Sassnitz an und starten ihre Baltikumreise. Von hier gelangt man über Smiltyne auch auf die Kurischen Nehrung. Am Theaterplatz, Teatro aikste, steht das Wahrzeichen Klaipėdas – der Simon-Dach-Brunnen mit der Skulptur eines barfüßigen Mädchens, der dem Dichter des Liedes Ännchen von Tharau gewidmet ist. Für Litauen untypisch erheben sich Fachwerkbauten des 17.-19. Jh. in der Altstadt. Schöne Exemplare stehen in den Gassen Zaibu, Darzu und Amatu. Der Künstlerhof (Menininkų kiemelis) in Fachwerklagergebäuden des 18. Jh. beheimatet Ateliers mit westlitauischer Handwerkskunst. Das Zentrum des neuen Klaipėda ist nördlich am Vilties-Platz. Neben einem Burg- und einem Uhrenmuseum widmet sich das Museum Klein-Litauen der Regionalgeschichte.
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Theaterplatz Klaipeda
Auf dem Theaterplatz im Zentrum von Klaipeda befindet sich der Simon-Dach-Brunnen mit der Statue der ›Ännchen von Tharau‹. Häufig sitzt vor dem Brunnen ein Ziehharmonikaspieler, der das bekannte Volkslied des deutschen Dichters Dach (1605–59) auf Deutsch singt. Vom Balkon des Theaters aus dem 19. Jh. proklamierte Adolf Hitler 1939 den Anschluss des Memelgebiets an das Deutsche Reich. Der Theaterplatz liegt in der Altstadt, in deren engen Gassen einige historische Speicher erhalten sind.
Tipp der ADAC Redaktion
Gastronomie Jachthafen Smiltyne Klaipeda
Der 1936 angelegte, inzwischen modern ausgebaute Sport- und Freizeithafen ist sowohl bei Seglern wie auch Feinschmeckern beliebt. Die Atmosphäre außen und innen ist erfrischend maritim. Der Chefkoch des Restaurants sorgt nicht nur für exzellente Fischgerichte sondern als Italiener auch für hausgemachte Pasta und Pizza aus dem Holzofen.
Tipp der ADAC Redaktion
Service Klaipeda Touristinfo Klaipeda
Bei der Klaipėda Touristinfo sind Städtpläne erhältlich und diverse Führungen buchbar. Ausflüge auf die Kurische Nehrung werden aber kaum angeboten. Am Theaterplatz gibt es zusätzlich Postkarten, Briefmarken und Bustickets.
Tipp der ADAC Redaktion
Service Tourismusinformation Klaipeda Klaipeda
Tipp der ADAC Redaktion
Service Neues Kreuzfahrtterminal Klaipeda
Tipp der ADAC Redaktion
Service Altes Kreuzfahrtterminal Klaipeda
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Kopgalis  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Paupis  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Giruliai  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Senamiestis  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Smiltynė  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Alksnynė  
Klaipeda entdecken

Beliebte Ziele in Bezirk Klaipėda