ADAC Logo
Maps
Route planen

Bulgarien

Route planen
2

Bulgarien, das südosteuropäische Land am Schwarzen Meer, ist ein beliebtes Reiseziel für Sommerurlauber und Wassersportler. Naturfreunde, Wanderer und Kletterer zieht es in die drei bulgarischen Nationalparks im zentralen Balkangebirge, im Pirin- und Rila-Gebirge. Bulgarien ist gleichermaßen reich an Natur- und Kulturlandschaften. Von Thrakien, dem Siedlungsgebiet der Thraker beiderseits des Flusses Mariza, zeugen Funde in archäologischen Museen, Grabungsstätten, Dolmen und Grabhügel. Auch Römer und Osmanen hinterließen bedeutende Spuren. Neben der bulgarischen Hauptstadt Sofia sind Plovdiv, die befestigten Altstädte von Veliko Tarnovo und Nessebar sowie die Hafenstädte Burgas und Varna sehenswert.

Bulgarische Schwarzmeerküste

Die bulgarische Schwarzmeerküste bietet von All-inclusive-Hotels über abgeschiedene Luxusresorts bis zu erholsamen Kurhotels Unterkünfte für jeden Geschmack. Goldstrand und Sonnenstrand sind besonders attraktive Badeorte mit langen Sandstränden. Der Goldstrand gilt zwar wegen feucht-fröhlicher Partys als Ballermann des Balkans, aber ansonsten versprechen die sanft ins Wasser abfallenden Schwarzmeerstrände ungetrübtes Badevergnügen auch für Familien mit Kindern. Abwechslung vom Strandleben bieten Ausflüge in die quirligen Hafenstädte Varna, Nessebar, Pomorie und Burgas. Die malerischen Altstädte begeistern kulturinteressierte Reisende mit ihren Stadtmauern, orthodoxen Kirchen und Wohnhäusern im Wiedergeburtsstils.

Bulgarische Nationalparks

Drei Nationalparks schützen die tier- und pflanzenreiche bulgarische Bergwelt. Der Nationalpark Zentralbalkan umfasst mehrere Zweitausender des Balkangebirges, das das Land von Westen nach Osten durchzieht und dem die Balkanhalbinsel ihren Namen verdankt. Über den Gebirgskamm verläuft der Wanderweg vom Berg Kom zum Kap Emine. Der höchste Gipfel Bulgariens, der 2925 m hohe Musala, gehört zum Nationalpark Rila im Süden Sofias. Ein beliebtes Wandergebiet ist die Region Sieben Seen. Wie das Rila-Gebirge so hat auch den Nationalpark Pirin weiter südlich über hundert Bergseen.

Kulturreiseziele in Bulgarien

Zu den Kulturschätzen Bulgariens zählen die Zeugnisse der Thraker, Römer und Osmanen, die sich in Sofia, Plovdiv oder im Rosental entdecken lassen. Die bulgarische Hauptstadt Sofia präsentiert neben Kirchen und Moscheen auch Überbleibsel der Römerzeit. Parks und Mineralquellen laden zur Entspannung ein. Plovdiv begeistert ebenfalls mit Sehenswürdigkeiten aus der Antike, darunter sind Reste einer Thraker-Siedlung und ein römisches Amphitheater. Das muntere Universitätsstädtchen Veliko Tarnovo wiederum kündet mit seinen mittelalterlichen Festungsanlagen von seiner Blütezeit als Zentrum des Bulgarischen Reiches im 13. und 14. Jh.

Highlights & Sehenswertes

Unterkunft Aktivitäten Architektur & Denkmal Veranstaltungen Gastronomie Gesundheit & Wellness Landschaft & Natur Museen & Ausstellungen Service ADAC vor Ort Ladestation Tour Stadtbild & Ortsbild & Ensemble
Bulgarien entdecken

Wissenswertes

Bulgarisch-orthodoxe Klöster ziehen selbst Nichtgläubige in ihren Bann. Oft liegen die Abteien inmitten atemberaubender Natur. Farbenfrohe Fresken schmücken das Äußere und Innere der Klosterbauten. Und die Kirchen schimmern im Glanz der goldgefassten Ikonen und vieler Kerzen. Das größte und schönste der bulgarischen Klöster ist das Kloster Rila. Es ist als UNESCO-Welterbe ein beliebtes Reiseziel, wird aber auch von vielen Pilgern besucht. Die Mönche bieten, wie auch im Kloster Batschkovo, sogar Urlaubern eine Möglichkeit zum Übernachten.

Beliebte Ziele in Bulgarien

Beliebte Regionen in Bulgarien

Häufig gestellte Fragen

Der Sommer ist ideal für Reisen an die Schwarzmeerküste, die Wassertemperaturen sind von Juni bis in den Oktober hinein angenehm warm. Auch für die Erkundung der bulgarischen Gebirge sind die Sommermonate bestens geeignet, hier wird es nicht so heiß. Für Städtereisen, etwa nach Sofia, Plovdiv oder Veliko Tarnowo, mit Besuch der vielen Sehenswürdigkeiten sind die kühleren Monate von Herbst bis Frühjahr perfekt. Das Land auf der Balkanhalbinsel zieht mit Orten wie Bansko am Fuß des Pirin-Gebirges aber auch zunehmend Wintersportler an.