Zum alten ADAC Maps

Perachori

Perahori (Insel Ithaka), Griechenland
Route planen

Am Rand des heutigen Weinbauerndorfs belegen die Ruinen eines venezianischen Herrenhauses und der Stumpf eines Campanile seine einst größere Bedeutung. Im nahen Ruinengelände der mittelalterlichen Inselhauptstadt Paliochori steht die Panagia-Kirche mit Fresken der Madonna mit dem Kind und des thronenden Christus.

Highlights & Sehenswertes

Unterkunft Aktivitäten Architektur & Denkmal Veranstaltungen Gastronomie Gesundheit & Wellness Landschaft & Natur Museen & Ausstellungen Service Ladestation Tour Stadtbild & Ortsbild & Ensemble
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Perachori Perahori (Insel Ithaka)
Am Rand des heutigen Weinbauerndorfs belegen die Ruinen eines venezianischen Herrenhauses und der Stumpf eines Campanile seine einst größere Bedeutung. Im nahen Ruinengelände der mittelalterlichen Inselhauptstadt Paliochori steht die Panagia-Kirche mit Fresken der Madonna mit dem Kind und des thronenden Christus.
Tipp der ADAC Redaktion
Landschaft & Natur Insel Ithaki Vathy (Insel Ithaki)
Ithaki oder Ithaka gilt als Heimat jenes sagenhaften Odysseus, der auf dem Heimweg vom Trojanischen Krieg durch göttlichen Zorn vom Kurs abkam. Während der zehn Jahre seiner Irrfahrt hatte er allerlei Abenteuer zu bestehen, bevor er zu seiner Gattin Penelope zurückkehren konnte. Der Ruhm des homerischen Epos lockt viele Fremde auf die karge Insel, auf der Massentourismus noch immer ein Fremdwort ist - und vielleicht auch bleibt: Es gibt nur wenige Badegelegenheiten wie an den Kiesstränden beim Fischerdorf Kioni. Die Einheimischen weisen allerlei Punkte auf der Insel durch Hinweisschilder als Schauplätze eines Geschehens um Odysseus aus, das in Wahrheit so nie stattgefunden hat.
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Vathi Vathi (Insel Ithaka)
Der Hauptort der Insel Ithaka erstreckt sich an einer fjordartigen Bucht, ohne Blick auf das offene Meer. Markantestes Gebäude an der Uferstraße ist die im 19. Jh. errichtete klassizistische Villa Drakouli. Gegenüber steht eine kleine Bronzeskulptur Penelopes, der treuen Gattin des Odysseus. Der Legende nach soll der griechische Held in der Bucht von Dexia bei Vathy an Land gegangen sein. 2 km entfernt liegt die Nymphenhöhle, in der Odysseus die Gastgeschenke des korfiotischen Königs versteckte - Archäologen haben in der Grotte tatsächlich ein antikes Heiligtum entdeckt.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Anogi Anogi (Insel Ithaka)
In diesem nur noch von wenigen Menschen bewohnten Ort birgt eine Marienkirche gut erhaltene Wandmalereien aus der Zeit um 1670. Besonders ausdrucksstark ist die Darstellung des Jüngsten Gerichts am Geländer der Empore für die Frauen: Nach der Wägung der Seelen werden die Guten ins Paradies geführt und die Bösen in den feurigen Höllenschlund gestürzt. Vom nahen Kloster Katharon bietet sich ein grandioser Blick auf Vathi und die Bucht von Molos.
Tipp der ADAC Redaktion
Landschaft & Natur Marathias Vathy (Insel Ithaka)
Für Odysseus-Interessierte und wegen der immer wieder neuen Küstenpanoramen lohnt sich die Fahrt zur und eine Wanderung auf dieser rauen, kleinen Hochebene. Südlich von Vathi führt ein schmaler Pfad steil hinunter zur Arethusa-Quelle, ein Brunnen vor einer glatten Felswand. Hier soll Eumäos, der treue Hirte des Odysseus, dessen Herde getränkt haben. Von der einsamen Marathias-Ebene, wo Eumäos die Tiere hütete, reicht der Blick bis in den Süden Kefalonias. Hier beginnt auch der Pfad zur Höhle des Eumäos (Zutritt nicht empfehlenswert), in der er den Odysseus beherbergte.
Tipp der ADAC Redaktion
Service Tourismusinformation Anogi Anogi (Insel Ithaka)
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Itháki  
Perachori entdecken

Beliebte Ziele in Ionische Inseln