Zum alten ADAC Maps

Kalocsa

Kalocsa, Ungarn
Route planen
3

Die Satdt Kalocsa steht für Volkskunst: Bunte Blumenmuster dekorieren Jugendstilhäuser, Trachten, Möbel und Geschirr. Letztere sind im Haus der Volkskunst (Népművészeti tájház) neben weißen Spitzen und Kränzen aus Paprika ausgestellt. Da Kalosca im weltgrößten Anbaugebiet der Schoten liegt, ist ein Besuch im Paprikamuseum angemessen. Von der Bedeutung des im 11. Jh. gegründeten Bistums zeugt der Dom platz mit der Kathedrale Mariä Himmelfahrt, dem Bischofspalast aus dem 18. Jh. und dem Palastgarten.

Highlights & Sehenswertes

Unterkunft Aktivitäten Architektur & Denkmal Veranstaltungen Gastronomie Gesundheit & Wellness Landschaft & Natur Museen & Ausstellungen Service Ladestation Tour Stadtbild & Ortsbild & Ensemble
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Paprika-Museum Kalocsa
In Kalocsa kann man nicht nur Stickereien und Blumenmuster bewundern: Im örtlichen Paprikamuseum unweit des Doms, in einem Domherrenhaus, erfährt man viel Wissenswertes über das ›rote Gold‹ von Kalocsa. Da Kalosca im weltgrößten Anbaugebiet der Schoten liegt, ist ein Besuch im Paprikamuseum ein Muss.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Kalocsa Kalocsa
Die Satdt Kalocsa steht für Volkskunst: Bunte Blumenmuster dekorieren Jugendstilhäuser, Trachten, Möbel und Geschirr. Letztere sind im Haus der Volkskunst (Népművészeti tájház) neben weißen Spitzen und Kränzen aus Paprika ausgestellt. Da Kalosca im weltgrößten Anbaugebiet der Schoten liegt, ist ein Besuch im Paprikamuseum angemessen. Von der Bedeutung des im 11. Jh. gegründeten Bistums zeugt der Dom platz mit der Kathedrale Mariä Himmelfahrt, dem Bischofspalast aus dem 18. Jh. und dem Palastgarten.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Bischofspalast Kalocsa
Kalocsa ist ein sehr ehrwürdiger Ort und seit Szent Istváns Zeiten der Sitz eines Erzbischofs. Die barocke Kathedrale, die vierte, die am selben Platz gebaut wurde, ist nach Plänen von Mayerhoffer errichtet worden. Sehenswerte Höhepunkte befinden sich im benachbarten Bischofspalast (Erseki Palota): die große Bibliothek (u.a. mit einer von Luther signierten Bibel) und zahlreiche Fresken und Portraits von Anton Maulbertsch.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Haus der Volkskunst Kalocsa
Kalocsas Bahnhof haben die pingáló asszonyok, die malenden Frauen der Stadt, bedeckt mit herrlich bunten Blumen auf blauem Hintergrund. Klassische Lieblingsmotive sind Rosen, Tulpen, Lilien, aber auch Maiglöckchen und Vergissmeinnicht, die freihändig aufgetragen werden. Solche Malereien können nicht nur am Bahnhof, sondern auch im kleinen Bauernhaus in der Tompa Mihály Straße, das in ein regionales Folklorehaus (Tájház) umgewandelt wurde, bewundert werden: Wände und Decken, ja sogar der verputzte Ofen, sind mit schönen leuchtenden Farben bemalt. Dort gibt es auch die schönsten Beispiele der typischen Kalocser Stickereien zu sehen, die ebenfalls mit herrlichen Blumenmotiven aufwarten.
Kalocsa entdecken

Beliebte Ziele in Komitat Bács-Kiskun