Zum alten ADAC Maps

Tata

Tata
Route planen

Das Leben dieser 26 000 Einwohner zählenden Stadt spielt sich rund um den Öreg-tó (Alter See) und den kleineren Cseke-tó ab, die beide in erholsame Parkanlagen eingebettet sind. Sigismund von Luxemburg (1387-1437), König von Ungarn und Kaiser des Heiligen Römischen Reiches, machte Tata zu seiner Residenz und verwandelte eine Festung am Nordufer des Öreg-tó in einen Palast. Zwei Mühlen stehen in der Nähe des Schlosses: die Cifra-malom, das älteste Denkmal Tatas, ist eine geschmückte Mühle aus dem 16. Jh. Die Nepomuk-Mühle stammt aus dem 18. Jh.

Highlights & Sehenswertes

Unterkunft Aktivitäten Architektur & Denkmal Veranstaltungen Gastronomie Gesundheit & Wellness Landschaft & Natur Museen & Ausstellungen Service Ladestation Tour Stadtbild & Ortsbild & Ensemble
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Tata Tata
Das Leben dieser 26 000 Einwohner zählenden Stadt spielt sich rund um den Öreg-tó (Alter See) und den kleineren Cseke-tó ab, die beide in erholsame Parkanlagen eingebettet sind. Sigismund von Luxemburg (1387-1437), König von Ungarn und Kaiser des Heiligen Römischen Reiches, machte Tata zu seiner Residenz und verwandelte eine Festung am Nordufer des Öreg-tó in einen Palast. Zwei Mühlen stehen in der Nähe des Schlosses: die Cifra-malom, das älteste Denkmal Tatas, ist eine geschmückte Mühle aus dem 16. Jh. Die Nepomuk-Mühle stammt aus dem 18. Jh.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Museum der Deutschen Minderheit Tata
Während des 18. Jh. ließen sich viele Deutsche und Elsässer in Ungarn nieder. Ihre Reise donauabwärts brachte ihnen fälschlicherweise den Namen »Donauschwaben« ein. Ihre Lebensumstände, ihre Tradition und Geschichte können im Museum der Deutschen Minderheit studiert werden. Es ist in einer ehemaligen Wassermühle untergebracht, entworfen vom »Donauschwaben« Jakob Fellner, und erinnert an Tatas Bedeutung als landwirtschaftliches Zentrum.
Tipp der ADAC Redaktion
Architektur & Denkmal Burgmuseum Tata
Sigismund von Luxemburg (1387-1437), König von Ungarn und Kaiser des Heiligen Römischen Reiches, machte Tata zu seiner Residenz und verwandelte eine ehemals einfache Festung am Nordufer des Öreg-tó (Alter See) in einen Palast. König Mátyás (1458-1490) setzte die Tradition fort, baute den Palast in aufwändigem Renaissancestil weiter aus und brachte höfisches Leben hinter seine starken Mauern. Außer einem hohen grünen Kachelofen und einer Handvoll anderer Dekorationsstücke blieb wenig übrig von diesen berauschenden Tagen. Die Ausstellungen hier umfassen eine bunte Mischung von Gerät, das die landwirtschaftliche und militärische Vergangenheit der Region widerspiegelt.
Tipp der ADAC Redaktion
Museen & Ausstellungen Ausgrabungsstätte Vértesszölös
Wenige Kilometer südlich von Tata befindet sich die Ausgrabungsstätte von Vértesszölös, wo Archäologen eine Siedlung des »homo archanthropus« entdeckten, der vor einer halben Million Jahren lebte. Die wichtigsten Funde besitzt zwar jetzt das Nationalmuseum in Budapest, doch sind hier vor Ort noch genügend Ausstellungsstücke vorhanden, um den Besuch zu einem faszinierenden Erlebnis werden zu lassen.
Tipp der ADAC Redaktion
Service Tourismusinformation Tata Tata
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Fényesdűlő  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Uradalmi Szőllőtelep  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Komitat Komárom-Esztergom  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Remeteség  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Újhegy  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Patince  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Tatabánya  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Tardosbanya  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Mikostanya  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Vértesszőlős  
Tipp der ADAC Redaktion
Stadtbild & Ortsbild & Ensemble Naplókert  
Tata entdecken

Beliebte Ziele in Komitat Komárom-Esztergom